Wohneigentum Region St. Gallen
Frühlingsausgabe 2021

Die Region St. Gallen verzeichnet auch im Frühjahr 2021 wieder eine intensive Wohnungsnachfrage. Besonders stark zugenommen hat in den letzten Monaten das Interesse am Erwerb eines Eigenheims. Denn angesichts der tiefen Hypothekarzinsen gilt nach wie vor: Wer über das notwendige Eigenkapital verfügt, kann damit unter Umständen die monatlichen Belastungen gegenüber einer Mietwohnung senken.

Mehr denn je dürften Wohnimmobilien zudem auch als attraktive Wertanlage wahrgenommen werden. So ist im 1. Quartal 2021 die Aktivität bei den Handänderungen abermals gestiegen – insbesondere im Segment der Eigentumswohnungen, in welchem das Transaktionsvolumen deutlich über dem langjährigen Durchschnitt lag. 

Porträtbild Rene Walser

«Die hohe Nachfrage und das tiefe Angebot sind Gründe für die angespannte Marktsituation der Region St.Gallen. Als Folge sind Preise erneut deutlich angestiegen.»

René Walser
Leiter Privat- und Geschäftskunden
St. Galler Kantonalbank AG

Angebot und Baumarkt

Der St. Galler Eigenheimmarkt präsentiert sich immer noch äusserst angespannt: Im Frühling 2021 lag hier die Angebotsquote – die Zahl der inserierten Objekte im Verhältnis zum Bestand – bei den Eigentumswohnungen auf 2.4 Prozent, was nur der Hälfte des Schweizer Durchschnittswertes entspricht. Verbessern dürfte sich die Situation für Kaufinteressenten eher nicht, wurden doch in den vergangenen zwölf Monaten lediglich 180 Wohnungen baubewilligt – etwa die Hälfte des langfristigen jährlichen Durchschnitts. Noch schwieriger gestaltet sich in der Region St. Gallen die Suche nach einem Einfamilienhaus. 

Preisentwicklung

Die tiefen Zinsen und die ungebrochene Nachfrage nach Wohneigentum haben in der Region St. Gallen jüngst wieder zu einem markanten Preisanstieg geführt: Dieser betrug bei den gehandelten Eigentumswohnungen 8.5 Prozent gegenüber dem Vorjahr und liegt damit leicht über der durchschnittlichen landesweiten Entwicklung. Ähnlich stark nach oben entwickelten sich die Einfamilienhauspreise: Sie lagen im 1. Quartal 2021 in der Region St. Gallen um 7.9 Prozent über dem Vorjahresniveau.  

Ausblick

Aufgrund der erwarteten wirtschaftlichen Erholung ist damit zu rechnen, dass die Eigenheimnachfrage auch in diesem Jahr robust bleiben wird. Grundsätzlich geniesst die Region St. Gallen zudem durch die Nähe zum Kantonshauptort mit dem entsprechenden Arbeitsplatz- und Bildungsangebot eine überdurchschnittlich hohe Standortattraktivität. Entsprechend dürften Wohneigentumsangebote hier weiterhin auf ein reges Kaufinteresse stossen und Wertanstiege verzeichnen.

Preislandschaft

Preislandschaft St. Gallen Eigentumswohnungen

Preislandschaft Eigentumswohnungen
MS-Region St. Gallen

Preislandschaft St. Gallen Einfamilienwohnungen

Preislandschaft Einfamilienhäuser
MS-Region St. Gallen

Preisindex

Preisindizes St. Gallen Eigentumswohnungen

Preisindex Eigentumswohnungen
MS-Region St. Gallen
(Index 1. Quartal 2011 = 100)

Preisindizes St. Gallen Einfamilienhäuser

Preisindex Einfamilienhäuser
MS-Region St. Gallen
(Index 1. Quartal 2011 = 100)