Wohneigentum Region AR
Herbstausgabe 2021

Basierend auf der Zahl an Suchinseraten auf diversen Webseiten kann in der Region Appenzell-Ausserrhoden sowohl beim Stockwerkeigentum wie auch im Bereich der Einfamilienhäuser eine zunehmende Nachfrage beobachtet werden.

Zwar stagniert die Bevölkerungszahl in der Region, doch das Interesse an Wohneigentum hat sogar zugelegt. Und da seit dem Einsetzen der Pandemie das Platzbedürfnis gestiegen ist, sind mittlerweile eher geräumige Wohnungen und Häuser gefragt. Während das Angebot an Eigentumswohnungen relativ stabil bleibt, hat sich die Auswahl im Bereich der Einfamilienhäuser weiter reduziert. Der jüngste Preisanstieg ist die nachvollziehbare Konsequenz dieser Entwicklungen.

Porträtbild Rene Walser

«In der Wohnregion Appenzell AR hat das Interesse an Wohneigentum zugelegt. Besonders die Preise von Einfamilienhäusern sind deutlich gestiegen.»

René Walser
Leiter Privat- und Geschäftskunden
St. Galler Kantonalbank AG

Angebot und Baumarkt

Die Angebotsquote bei den Eigentumswohnungen bewegt sich aktuell bei tiefen 2.3 Prozent. Noch tiefer ist diese bei den Einfamilienhäusern (1.7 Prozent). Die Leerstände im Gesamtsegment des Wohneigentums haben in den vergangenen 2 Jahren um rund einen Drittel abgenommen. In den kommenden Monaten dürfte sich die angespannte Situation gar nochmals verschärfen: Im Segment des Stockwerkeigentums hat sich die Anzahl neubewilligter Eigentumswohnungen von 139 im 2. Quartal auf 73 im 3. Quartal 2021 beinahe halbiert.

Preisentwicklung

Nachdem noch vor einem halben Jahr die Preise bei den Eigentumswohnungen auffallend stark zugelegt hatten, war dies im Herbst 2021 bei den Einfamilienhäusern der Fall: Mit einem Preisanstieg von 8.7 Prozent im Vorjahresvergleich sind die Einfamilienhäuser mittlerer Grösse nun nochmals deutlich teurer geworden. Mittlerweile wird im regionalen Durchschnitt ein gängiges Einfamilienhaus für rund 1.25 Millionen Franken gehandelt.

Ausblick

Unter der Annahme, dass sich die wirtschaftliche Ausgangslage weiterhin positiv gestaltet, sollte die Eigenheimnachfrage im Appenzellerland auch im kommenden Jahr lebhaft bleiben. Auch das immer noch vorherrschende Tiefzinsumfeld und die somit vorteilhaften Finanzierungskonditionen dürften das Kaufinteresse anheizen. Im Zusammenspiel mit dem geringen Angebot auf den Wohneigentumsmärkten dürfte dies auch in naher Zukunft Preisanstiege begünstigen.

Preislandschaft

Preislandschaft Appenzell Eigentumswohnungen

Preislandschaft Eigentumswohnungen
MS-Region Appenzell Ausserrhoden

Preislandschaft Appenzell Einfamilienhäuser

Preislandschaft Einfamilienhäuser
MS-Region Appenzell Ausserrhoden

Preisindex

Preisindizes Appenzell Eigentumswohnungen

Preisindex Eigentumswohnungen
MS-Region Appenzell Ausserrhoden
(Index 1. Quartal 2011 = 100)

Preisindizes Appenzell Einfamilienhäuser

Preisindex Einfamilienhäuser
MS-Region Appenzell Ausserrhoden
(Index 1. Quartal 2011 = 100)