Wohneigentum Region Toggenburg
Herbstausgabe 2021

Die ländliche Region Toggenburg verzeichnet im Herbst 2021 einen erneuten Nachfragezuwachs auf den Eigenheimmärkten. Bei der Analyse der Suchinserate auf entsprechenden Onlineportalen fällt auf, dass im Vergleich zum Vorjahr vor allem Wohneigentum mit grösseren Wohnflächen noch stärker gesucht wird.

Dies dürfte zum einen durch die fortschreitende Akzeptanz neuer Arbeitsformen wie Homeoffice und durch die damit verbundene Entkoppelung von Arbeits- und Wohnort bedingt sein. Zum anderen spiegelt sich darin wohl auch schlicht die Tatsache, dass (speziell grossflächiges) Wohneigentum in der Peripherie im Schnitt erschwinglicher ist als in den Ballungsräumen.

Porträtbild Rene Walser

«In der Region Toggenburg sind die Preise merklich gestiegen. Besonders gefragt ist grossflächiges Wohneigentum, das noch immer erschwinglicher ist als in den Ballungsräumen.»

René Walser
Leiter Privat- und Geschäftskunden
St. Galler Kantonalbank AG

Angebot und Baumarkt

Die Bautätigkeit im Segment der Einfamilienhäuser bewegt sich im Toggenburg seit Aufzeichnungsbeginn auf konstantem Niveau. So wurden auch im 3. Quartal 2021 wieder knapp 60 neue Einfamilienhäuser bewilligt (das 10-Jahres-Mittel liegt bei 53 Neubaubewilligungen). Deutlich volatiler zeigt sich die Situation im Segment der Eigentumswohnungen: Wurden in den zwei Jahren vor der Pandemie rund 100 neue Eigentumswohnungen pro Jahr bewilligt, ist diese Zahl seit Anfang 2020 deutlich zurückgegangen und liegt derzeit nur noch bei 32 bewilligten Wohnungen. Dieser Einbruch reflektiert sich dann auch in der Angebotsquote der Eigentumswohnungen, welche im selben Zeitraum von 3.9 Prozent auf 2.8 Prozent gefallen ist.

Preisentwicklung

Die akzentuierte Nachfrage hat die Toggenburger Eigenheimpreise im Vorjahresvergleich nochmals kräftig steigen lassen. Die Verteuerung von 7.7 Prozent bei mittleren Einfamilienhäusern ist sowohl mit dem kantonalen als auch dem schweizweiten Durschnitt vergleichbar. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den Eigentumswohnungen: Ein mittleres Objekt verzeichnete innert Jahresfirst im Schnitt – nicht zuletzt aufgrund des schwindenden Angebots – gar eine Preissteigerung von 8.3 Prozent.

Ausblick

Der wirtschaftliche Erholungskurs und die tiefen Zinsen beflügeln die Nachfrage nach Wohneigentum derzeit praktisch in der ganzen Schweiz, und die Region Toggenburg bildet hierbei keine Ausnahme. Wenn sich die neuen Arbeitsmodelle langfristig etablieren, dürfte dies die hiesigen Eigenheimmärkte auch weiterhin stimulieren. Gerade bei grösseren Wohneigentumsobjekten stehen im Toggenburg schon jetzt einem Inserat rund fünf bis sechs Suchende gegenüber. Dieser Nachfrageüberhang dürfte auch im Jahr 2020 wieder Preissteigerungen mit sich bringen.

Preislandschaft

Preislandschaft Toggenburg Eigentumswohnungen

Preislandschaft Eigentumswohnungen
MS-Region Toggenburg

Preislandschaft Toggenburg Einfamilienwohnungen

Preislandschaft Einfamilienhäuser
MS-Region Toggenburg

Preisindex

Preisindizes Toggenburg Eigentumswohnungen

Preisindex Eigentumswohnungen
MS-Region Toggenburg
(Index 1. Quartal 2011 = 100)

Preisindizes Toggenburg Einfamilienhäuser

Preisindex Einfamilienhäuser
MS-Region Toggenburg
(Index 1. Quartal 2011 = 100)