Wohneigentum Region Toggenburg
Herbstausgabe 2021

Die ländliche Region Toggenburg verzeichnet im Herbst 2021 einen erneuten Nachfragezuwachs auf den Eigenheimmärkten. Bei der Analyse der Suchinserate auf entsprechenden Onlineportalen fällt auf, dass im Vergleich zum Vorjahr vor allem Wohneigentum mit grösseren Wohnflächen noch stärker gesucht wird.

Die dadurch ausgelöste Zusatznachfrage nach Wohnraum richtete sich insbesondere auf Eigenheime. Dafür sprechen verschiedene Faktoren wie eine gestiegene Zahl an Suchabos, rückläufige Leerstände und die Tatsache, dass hier auch im Frühjahr 2022 wieder namhafte Preisanstiege beobachtet werden konnten.

Porträtbild Rene Walser

«Das tiefe Angebot an Wohneigentum und die hohe Nachfrage haben die Preise in der Region Toggenburg besonders bei Einfamilienhäusern stark ansteigen lassen.»

René Walser
Leiter Privat- und Geschäftskunden
St. Galler Kantonalbank AG

Angebot und Baumarkt

Die Toggenburger Eigenheimmärkte sind mittlerweile fast leergekauft. So ist die Angebotsquote der Eigentumswohnungen im Frühjahr 2022 erneut gesunken und bewegt sich bei sehr tiefen 1.6 Prozent am Bestand. Ähnlich schwierig präsentiert sich die Lage für diejenigen, die sich hier nach einem Einfamilienhaus umsehen. Im weiteren Verlauf dieses Jahres dürften sich keine grossen Veränderungen abzeichnen, denn Eigentumswohnungen sind fast keine neuen geplant. Und im Segment der Einfamilienhäuser steigt zwar die Bautätigkeit leicht an, aber jährlich werden hier nur rund 50 neue Objekte erstellt – und diese fast ausschliesslich für den Eigenbedarf.

Preisentwicklung

Die starke Nachfrage hat die Toggenburger Eigenheimpreise im 1. Quartal 2022 nochmals kräftig steigen lassen. Der durchschnittliche Anstieg von 8.9 Prozent bei den Eigentumswohnungen ist mit der kantonalen Preisentwicklung vergleichbar und liegt über dem landesweiten Vergleichswert. Ebenfalls stark zugelegt haben die Verkaufspreise der Einfamilienhäuser. Ein mittleres Objekt verzeichnete innert Jahresfrist einen Preisanstieg von 7.0 Prozent. Fast in jeder Gemeinde wurde damit die Grenze von 1 Million Franken für ein Standardobjekt überschritten.

Ausblick

Die Möglichkeit des räumlich ungebundenen Arbeitens und tiefere Wohnkosten dürfte auch weiterhin viele Kaufinteressierte dazu veranlassen, sich in peripheren Gebieten wie dem Toggenburg nach Wohneigentum umzuschauen. Die Zahlungsbereitschaft könnte aufgrund der Unsicherheiten bezüglich Realeinkommen und der jüngsten Zinsanstiege jedoch unter Druck geraten. Aufgrund des äusserst knappen Angebots an Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen ist nichtsdestotrotz auch im laufenden Jahr mit leicht steigenden Preisen zu rechnen.

Preislandschaft

Preislandschaft Toggenburg Eigentumswohnungen

Preislandschaft Eigentumswohnungen
MS-Region Toggenburg

Preislandschaft Toggenburg Einfamilienwohnungen

Preislandschaft Einfamilienhäuser
MS-Region Toggenburg

Preisindex

Preisindizes Toggenburg Eigentumswohnungen

Preisindex Eigentumswohnungen
MS-Region Toggenburg
(Index 1. Quartal 2012 = 100)

Preisindizes Toggenburg Einfamilienhäuser

Preisindex Einfamilienhäuser
MS-Region Toggenburg
(Index 1. Quartal 2012 = 100)