Nachfolgeplanung: Die Finanzierung

Wer ein Unternehmen übernehmen will, wird zwangsläufig mit unterschiedlichen und oftmals neuen Fragestellungen konfrontiert. Nebst Fachwissen und Berufserfahrung geht es von heute auf morgen auch um Themen wie Businessplan, Unternehmensbewertung, Finanzierung und vieles mehr.

Die Planung

Eine Geschäftsübernahme ist mit Planungsunsicherheiten verbunden. Es ist hilfreich, sich auf die bisherigen Erfahrungen der Verkäuferin oder des Verkäufers zu stützen. Mit Blick in die Zukunft entwickeln Sie aber selbst Szenarien über die Umsatzentwicklungen und Investitionsbedürfnisse in den kommenden Jahren, d. h. bis zur vollständigen Rückführung der Kaufpreis-Fremdfinanzierung. Eine detaillierte Vorbereitung und Planung sind somit essenziell.

Unternehmenswert

Basierend auf der Planung bildet die Unternehmensbewertung die Grundlage für die Übernahmefinanzierung und die Kaufpreisverhandlung. Um den Wert des Unternehmens zu ermitteln, hat sich in der Praxis für die meisten Arten von Gewerbebetrieben die Praktikermethode durchgesetzt. Sie entspricht dem gewichteten Mittelwert aus Substanz und Ertragswert. Bei grösseren Transaktionen kommen auch andere Bewertungsmethoden zum Einsatz (z.B. Multiplikatoren, Discounted Cash Flow). Es empfiehlt sich, das Unternehmen durch einen unabhängigen Dritten mit entsprechendem Knowhow bewerten zu lassen.

Kaufpreisfinanzierung und Tragbarkeit

Zur Verzinsung und Rückzahlung wird in der Regel der Cashflow aus dem zu erwerbenden Unternehmen im Rahmen von Dividendenausschüttungen benötigt, da die übernehmende Gesellschaft (meist Akquisitions-Holding) im Normalfall über keinen eigenen Cashflow verfügt. Mit der operativen Ertragskraft müssen gleichzeitig die laufenden Verpflichtungen erfüllt und die Zukunftspläne verfolgt werden können. Deshalb ist die Verschuldung und Tragbarkeit der Akquisitionsholding und der operativen Gesellschaft gesamtheitlich zu betrachten.

Ihr nächster Schritt

Die Nachfolgeregelung ist ein diskretes, oftmals ganz persönliches Projekt, das am besten im vertrauten Rahmen der Familie und im engsten Freundeskreis vorbereitet wird.

Gerne machen wir mit Ihnen eine erste Auslegeordnung und besprechen das mögliche Vorgehen.

Newsletter

KMU-Fokus

Mit unserem Newsletter für KMU sind Sie als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer stets auf dem Laufenden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Weiteres zum Thema:

Nachfolge

Die St.Galler Kantonalbank verfügt über ein Kompetenzzentrum, das Ihnen hilft, die Nachfolge der Geschäftsführung frühzeitig und systematisch zu planen. Damit sichern Sie sich den Erfolg Ihres Lebenswerks.

Erfahren Sie mehr

Nachfolgeplanung: Lösungsarten

Wer sein Unternehmen einer sinnvollen und nachhaltigen Nachfolge zuführen will, hat einige Optionen zur Auswahl. Welche Lösung die geeignetste ist, kristallisiert sich in der Regel erst nach einem vielschichtigen Analyseprozess heraus.

Erfahren Sie mehr

Der Lösungsprozess

Wer sein Unternehmen einer sinnvollen und nachhaltigen Nachfolge zuführen will, hat einige Optionen zur Auswahl.

Erfahren Sie mehr