Invalidenversicherung

Ziel Sicherung des Existenzminimums
Leistungen Vorübergehende Erwerbsunfähigkeit
  • Taggeld während der Dauer der Eingliederungsmassnahmen.
  • Höhe abhängig vom letzten Einkommen, Kinderzahl.


Invalidenrente

  • 70 % erwerbsunfähig = volle Rente
  • 60 % erwerbsunfähig = 75 % Rente
  • 50 % erwerbsunfähig = 50 % Rente
  • 40 % erwerbsunfähig = 25 % Rente
  • Kinderrente = 40 % Rente
Finanzierung

Durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu je total 5.625 % resp. 6.225 % des massgebenden Lohnes.

Die Beitragssätze für den Arbeitnehmer betragen:

Berechnungsbeispiel
für Lohnanteile bis
CHF 148'200.– p.a.
Berechnungsbeispiel
für Lohnanteile ab
CHF 148'201.– p.a.
AHV 4.2 % AHV 4.2 %
+ IV 0.7 % + IV 0.7 %
+ EO 0.225 % + EO 0.225 %
+ ALV 1.1 % + ALV 0.5 %
= Total 6.225 % = Total 5.625 %

Die Beitragssätze für den Arbeitgeber betragen:

Berechnungsbeispiel
für Lohnanteile bis
CHF 148'200.– p.a.
Berechnungsbeispiel
für Lohnanteile ab
CHF 148'201.– p.a.
AHV 4.2 % AHV 4.2 %
+ IV 0.7 % + IV 0.7 %
+ EO 0.225 % + EO 0.225 %
+ ALV 1.1 % + ALV 0.5 %
= Total 6.225 % = Total 5.625 %

Selbständigerwerbende müssen die ganzen Beiträge selbst tragen. Die Beitragssätze betragen:

  • AHV 7.8 %
  • IV 1.4 %
  • EO 0.45 %
  • Total 9.65 %

Für Jahreseinkommen von < CHF 56'400 gelten tiefere Beitragssätze.

Weitere Informationen

Merkblätter der AHV/IV

Beiträge der Selbständigerwerbenden an die AHV/IV/EO

Vereinfachtes Abrechnungsverfahren für Arbeitgeber

Selbständigerwerbende in der schweizerischen Sozialversicherung

 

Ein Beratungsgespräch beantwortet viele Fragen

Als unabhängige Versicherungsbroker ermöglichen unsere Vorsorgespezialistinnen und -spezialisten eine exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Vorsorgelösung und unterstützen Sie bei der Wahl des für Sie optimalen Dienstleistungspaketes.

Newsletter

Mit unserem Newsletter für KMU sind Sie als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer stets auf dem Laufenden.

Jetzt Newsletter abonnieren