Die QR-Rechnung kommt

Es ist bereits länger klar, dass die heutigen Einzahlungsscheine per 30. September 2022 definitiv vom Markt genommen werden. Danach müssen alle Unternehmen ihre Rechnungen auf die QR-Rechnung umstellen. Haben Sie bereits umgestellt?

Seit der Einführung der QR-Rechnung nutzen bereits viele Unternehmen diese neue Möglichkeit für die Rechnungsstellung. Die QR-Rechnung ist einfach, sicher, effizient und umweltfreundlich. Doch noch längst nicht alle Unternehmen haben umgestellt. Für diese Unternehmen gibt es jetzt Handlungsbedarf, denn Gutschriften über die bisherigen Einzahlungsscheine werden nach dem 30. September 2022 abgewiesen.

Vorgehen für KMU mit Buchhaltungssoftware

Wenn Sie Ihre Rechnungen mittels einer handelsüblichen Buchhaltungssoftware drucken, reicht meist ein Software-Update aus, um Ihre offenen Forderungen mit der neuen QR-Rechnung anstatt der bisherigen Einzahlungsscheine mit Referenznummern (ESR) einzufordern.

In der Software muss die QR-IBAN hinterlegt werden. Die QR-IBAN unterscheidet sich von der herkömmlichen IBAN und ist ausschliesslich in Kombination mit der QR-Referenznummer anzuwenden. Die QR-IBAN ist im E-Banking unter den Kontoinformationen (Navigation: «Finanzen» > «Kontoauszug» > «Kontoinformationen») aufrufbar. Bestehende ESR-Referenznummern können weiterhin unverändert verwendet werden, wodurch der nahtlose Übergang von der ESR- zur QR-Rechnung möglich ist.

Vorgehen für KMU ohne Buchhaltungssoftware

Wenn Sie ohne Buchhaltungssoftware arbeiten, müssen Sie darauf achten, dass die Rechnungsstellung künftig mittels QR-Rechnung erfolgt. Die QR-Rechnung ohne Referenz ist der Ersatz für den heutigen roten Einzahlungsschein. Drucken Sie Ihre QR-Rechnung direkt und selbständig im E-Banking (Navigation: «Services» > «Bestellungen» > «Einzahlungsscheine»).

Wenn Sie bisher vorbedruckte ESR bei der St.Galler Kantonalbank bezogen haben, empfehlen wir Ihnen den Wechsel auf die QR-Rechnung (ohne Referenznummer). Alternativ müssten Sie die QR-Rechnungen mittels QR-Referenznummern selbständig mit einer Software oder einem Gratis-Tool, wie z.B., https://qr-rechnung.net generieren. Zudem sind auf PaymentStandards.ch weitere kostenlose, öffentlich zugängliche Lösungen aufgeführt.

Bequeme Bezahlung von QR-Rechnungen

Die Bezahlung von QR-Rechnungen kann entweder digital oder analog erfolgen. Einzelne Rechnungen können sicher und unkompliziert mit dem Smartphone und der SGKB App eingescannt werden. Für Unternehmen mit grösserem Volumen empfiehlt sich ein Lesegerät. Das PayEye der Firma Crealogix AG kann sowohl die neuen QR-Rechnungen als auch herkömmliche Einzahlungsscheine scannen und verarbeiten. Dadurch ersparen Sie sich das mühsame Abtippen der Angaben des Zahlungspflichtigen. Als Kundin oder Kunde der St.Galler Kantonalbank profitieren Sie von einem Spezialpreis.

Kaufen Sie das PayEye inkl. Dockingstation und USB Wall Charger bis 30.09.2022 zu einem Spezialpreis von CHF 218.– anstatt CHF 274.–.

Profitieren Sie jetzt vom Spezialpreis für das PayEye.


Weitere Informationen

Möchten Sie mehr zum Thema QR-Rechnung erfahren? Besuchen Sie dazu unsere Webseite. Dort ist unter anderem auch ein umfassendes FAQ aufgeschaltet.