MiniBank – Verantwortung und Vorteile

MiniBank ist die Sackgeld-App für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren. Anhand der App lernen Kinder schon früh den verantwortungsvollen Umgang mit Geld. Eltern können die ersten Schritte ihrer Kinder in die Unabhängigkeit dank MiniBank begleiten und dem Kind das Thema Geld im Alltag vermitteln.

Patrick Franco

 

 

 

Patrick Franco arbeitet bei uns im Team «Digital Banking» und hat zusammen mit Kindern und deren Eltern die App «MiniBank» entwickelt.

 

Patrick, aus welchen Überlegungen heraus ist MiniBank entstanden?

Mit der Einführung des neuen SGKB You Konto haben wir uns zum Ziel gesetzt, das wachsende Bedürfnis nach einem digitalen Sackgeldangebot zu befriedigen. Mit MiniBank gehören wir in der Schweiz zu den ersten Banken mit einem solchen Angebot. Am Interesse und an den Rückmeldungen unserer Kundinnen und Kunden sowie unseren Mitbewerbenden merken wir, dass die Zeit für ein digitales Angebot für die Jüngsten reif ist.

Hat das herkömmliche Sparkässeli ausgedient?

Im Umgang mit Sackgeld gibt es viele Varianten und kein Richtig oder Falsch. Jede Familie ist da anders. Überall, wo wir Gespräche rund ums Geld anstossen können, wo Kinder im Umgang mit Geld erste Erfahrungen sammeln, möchten wir unterstützend dabei sein. Für Eltern, die selbst ihre Finanzen über Apps verwalten, ist es einfacher, den Kindern wöchentlich oder monatlich einen Betrag via Dauerauftrag auf MiniBank zu transferieren, als das Kässeli mit dem physischen Batzen zu füttern.

Welche Vorteile bietet MiniBank für die Kinder?

Das Sackgeld ist dank MiniBank stets in der Hosentasche dabei. Die App zeigt übersichtlich auf, wie viel Sackgeld verfügbar ist. Gemeinsam mit der Debit Mastercard You – die es fakultativ zum SGKB You Konto gibt – wird das «Chrömele» im Dorfladen noch einfacher. Mit MiniBank können Kinder zu Sparfüchsen werden, indem sie sich Sparziele setzen und so über ihr Geld nachdenken. Im Profi-Modus dürfen die Kinder bestimmen, wie viel Geld sie welchen Sparzielen zuordnen möchten. Im einfachen Modus können die Kinder ihren Kontostand und die Kontobewegungen nachverfolgen und lernen so spielerisch den Umgang mit Geld.

SGKB You

Mit MiniBank ist das Sackgeld digital. Zusammen mit der Debit Mastercard You ist das Sackgeld so immer mit dabei. 

SGKB You

Im Eltern-Cockpit unseres E-Bankings können der Kontostand und die Bewegungen auf dem Konto des Kindes angesehen und die App verwaltet werden.

Treten die Eltern damit die Verantwortung an die Kinder ab?

Nein, auf keinen Fall. Die Eltern begleiten ihre Kinder digital sogar noch intensiver als mit der Abgabe von Bargeld. Im Eltern-Cockpit unseres E-Bankings können die Eltern den Kontostand und die Bewegungen auf dem Konto ihres Kindes oder ihrer Kinder ansehen und die App verwalten. Die App ersetzt nicht die Gespräche über die Höhe, die Regelmässigkeit oder die sinnvolle Verwendung des Sackgeldes. Die Eltern können zudem im Cockpit rund um die Uhr die Bezugslimiten der Debit Mastercard You anpassen, die Einsatzmöglichkeiten – wie zum Beispiel die Kontaktlos-Funktion ein- oder ausschalten – sowie die Karte sperren oder entsperren.

Wie sieht die Zukunft von MiniBank aus?

Gemeinsam mit den Kindern und Eltern wird die App stetig weiterentwickelt. Bereits neu hinzugestossen ist Buddy, der treue Begleiter innerhalb der MiniBank-App. Buddy hilft mit praktischen Tipps beim Umgang mit der App und fördert so die Interaktion. Er zeigt zum Beispiel auf, wie Sparwünsche angelegt werden können und animiert zum fleissigen Sparen. Buddy freut sich selbstverständlich mit, wenn ein Ziel erreicht wurde. Bei den Neuerungen, die ein- bis zweimal jährlich geplant sind, ist unser oberstes Ziel, dass die Kinder die App cool finden, wir technisch auf dem neusten Stand bleiben und Eltern wie Kinder thematisch abgeholt werden.

Falls Sie Ideen für die Weiterentwicklung von MiniBank oder eine Rückmeldung/Frage zur App haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht an minibank@sgkb.ch.