Profitieren Sie von Devisenschwankungen

Informieren Sie sich bei uns über das aktuelle Geschehen an den Devisenmärkten.

Aussagen von Fed-Chef Powell belasten US-Dollar

Der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, hat künftig kleinere Zinsschritte in Aussicht gestellt.

Inflationsrate der Eurozone im Fokus

Am Devisenmarkt haben die Anleger vor allem Daten zur Preisentwicklung in der Eurozone im Blick, die im Tagesverlauf erwartet werden.

Spekulation auf weiter steigende Zinsen

Aussagen aus der EZB hatten dem Euro zeitweise Auftrieb gegeben. Präsidentin Christine Lagarde hatte angesichts der Rekordinflation in der Eurozone weitere Leitzinserhöhungen in Aussicht gestellt.

Ruhiger Wochenstart erwartet

Konjunkturdaten dürften zum Wochenauftakt kaum für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Es wird ein ruhiger Handel erwartet.

Ein ruhiger Wochenschluss wegen Thanksgiving

Am Donnerstag spielte sich aufgrund des US-Feiertages Thanksgiving ein ruhiger Handel ab. Die wichtigsten Währungspaare bewegten sich in engen Bahnen.

Fed signalisiert kleinere Zinsschritte

Der US-Dollar geriet zum Tagesschluss deutlich unter Druck und handelte klar unter 95 Rappen. Auslöser für den Druck auf den US-Dollar war, dass die US-Notenbank Fed ein vorsichtigeres Zinserhöhungstempo in Aussicht stellte.

Fed-Protokoll im Fokus

Zur Wochenmitte stehen zahlreiche Konjunkturdaten auf dem Programm. Am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung.

Euro gibt etwas nach

Zum Wochenbeginn gab der Euro etwas nach und verlor zum Schweizer Franken wie auch zum US-Dollar leicht.

Der Dollar steigt wieder an

Zu Wochenbeginn stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm.

Euro und Dollar legen zum Franken zu

Der Euro und der US-Dollar legen gegenüber dem Franken zum Wochenschluss zu. Der Dollar wird von Zinsfantasien angekurbelt und macht die grossen Verluste der Vorwoche teils wieder wett.

Der Dollar stabilisiert sich

Die Einzelhändler in den USA haben im Oktober ein überraschend dickes Umsatzplus verzeichnet.

Der Dollar auf neuen Tiefstständen

Angesichts leichter Entspannungssignale in den Beziehungen zwischen China und den USA war die US-Währung als Hort für wirtschaftlich unsichere Zeiten ansonsten weniger gefragt.

Der Dollar bleibt angeschlagen

Besonders wichtige Konjunkturdaten standen zum Wochenstart nicht auf dem Programm. Produktionszahlen aus der Industrie der Eurozone fielen zwar besser aus als erwartet, sie bewegten die Kurse aber nicht nennenswert.

US-Dollar gerät nach Inflationsdaten stark unter Druck

Die gestrigen Inflationsdaten in den USA fielen unter den Analystenerwartungen aus.

Der Dollar bleibt unter Druck

In den USA wurden keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht.

EUR/USD pendelt um Parität

EUR/CHF und USD/CHF ringen aktuell mit 99 Rappen, ohne eine klare Richtung zu finden.

Dollar fällt nach den Arbeitsmarktdaten

Der Dollar hat am Freitag nach der Veröffentlichung des USArbeitsmarktberichts zum Euro und zum Franken nachgegeben.

Fed treibt den Dollarkurs

Der Dollar-Franken-Kurs war in den letzten Monaten ein Abbild der sich ändernden Zinserwartungen in den USA. Die US-Geldpolitik bleibt wegweisend für die weitere Dollar-Entwicklung.

Disclaimer

Die Angaben auf diesen Publikationen und insbesondere die Beschreibung zu einzelnen Wertpapieren stellen weder eine Offerte zum Kauf der Produkte noch eine Aufforderung zu einer andern Transaktion dar. Sämtliche auf dieser Empfehlungsliste enthaltenen Informationen sind sorgfältig ausgewählt und stammen aus Quellen, die vom Investment Center der St.Galler Kantonalbank grundsätzlich als verlässlich betrachtet werden. Meinungsäusserungen oder andere Darstellungen in dieser Empfehlungsliste können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Es wird keine Garantie oder Verantwortung bezüglich der Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen. Die St.Galler Kantonalbank AG ist von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA (Laupenstrasse 27, 3003 Bern, Schweiz, www.finma.ch) reguliert und beaufsichtigt.

Ihr nächster Schritt

Möchten Sie unsere Research-Berichte als Newsletter erhalten? Oder mit unseren Audio- und Videopodcasts auf dem Laufenden gehalten werden? Abonnieren Sie die entsprechenden Newsletter.

Thomas Stucki

Leiter Investment Center
Stauffacherstrasse 41
8021 Zürich
Ansicht vom Gebäude der Niederlassung der St.Galler Kantonalbank in Zürich

Twitter

Trends und tagesaktuelle Entwicklungen aus unserem Investment Center auf Twitter.

Folgen Sie uns jetzt auf Twitter
Der Twitter-Kanal der St.Galler Kantonalbank auf einem Smartphone

Diese Informationen dienen zu Werbezwecken.