Projekt 18: Wer kennt das Sumpfhornklee-Widderchen?

2016 haben wir der Geburtshelferkröte, dem «Glögglifrosch» (Volksmund), und 2020 dem Auerwild tatkräftig geholfen. 2021 können wir den Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten retten.

Sogenannte Streurieter sind ökologisch wertvolle Ausgleichsflächen, die unterhalten werden müssen. Eingewachsene Bäume und Sträucher müssen zurückgeschnitten werden, denn die vernässenden Streurieter sind gemäss Bundesinventar der Flachmoore landesweit geschützt. Die Bodenbrüter, die Graureiher, der Frauenschuh, das grosse Wiesenvögelchen, das Sumpfhornklee-Widderchen und viele mehr werden es dir danken!

Institution

Das Forstrevier Ebnat-Kappel ist zuständig für die Erhaltung der Wälder und Schutzgebiete (Moore und Rietlandschaften) auf dem Gemeindegebiet. In der Vergangenheit wurden viele Lebensräume bedrohter Tierarten aufgewertet (z. B. Auerwild) und viele Gebiete durch die Revierförster denaturiert.

Informationen

Durchführungsort: Ebnat-Kappel
Mindestanzahl Teilnehmer: 10
Projektnummer: 18

Anmeldung

Durchführungsdatum freie Plätze
22.09.2021 5/15 Plätze