Projekt 17: Ein Hirsch im Wehrgraben?

Heute kommen Damhirsche in der Schweiz nur noch in Tierparks und Zoos vor. Stimmt diese Aussage? Und wurden Damhirsche früher wirklich in den Wehrgräben der Stadt St. Gallen gehalten?

Besuche den Damhirsch auf der Homepage des Wildparks Peter & Paul und teste dein Wissen mit dem Wildpark-Quiz, damit du dich gut informiert für diesen tollen Freiwilligentag anmelden kannst. Dieses Jahr müssen die Bäume im Gehege vor den Stieren, Kühen und Kälbern (so heissen die Männlein, Weiblein und Jungtiere) geschützt werden. Diese Baumschütze aus Holz sind in die Jahre gekommen und müssen ersetzt werden.

Institution

2017 feierte der Wildpark Peter und Paul in St.Gallen sein 125-Jahr-Jubiläum. Der Park hat mit 32 Tieren begonnen und beheimatete heute rund 100 Tiere: Dam-, Rot- und Sikahirsche, Gämsen, Luchse, Murmeltiere, Steinböcke, Wildschweine und Waldkatzen. Die Finanzierung der jährlichen Betriebskosten erfolgt zu zwei Dritteln durch private Gönner und Spenden sowie zu einem Drittel durch Beiträge der Stadt St.Gallen, der Gemeinde Wittenbach, der Ortsbürgergemeinde St.Gallen und der umliegenden Gemeinden. Trägerschaft ist die Wildparkgesellschaft mit ca. 40 Mitgliedern, aus dessen Reihen sich der Vorstand bildet, der ehrenamtlich arbeitet.

www.wildpark-peterundpaul.ch

Informationen

Durchführungsort: St.Gallen
Mindestanzahl Teilnehmer: 10
Projektnummer: 17

Anmeldung

Durchführungsdatum freie Plätze
11.05.2021 4/15 Plätze