Martin Künzler wird neuer Leiter Markt Ostschweiz Private Banking der St.Galler Kantonalbank

St. Gallen, 29. September 2017

Per 1. Oktober 2017 übernimmt Martin Künzler als neuer Leiter Markt Ostschweiz Private Banking die Führungsverantwortung für die fünf Private-Banking-Standorte der St.Galler Kantonalbank in der Ostschweiz.

Martin Künzler, Jahrgang 1970, ist in St. Gallen aufgewachsen. 2009 trat er als Leiter Institutionelle Anleger und Berufliche Vorsorge in die St.Galler Kantonalbank ein. Als Leiter Markt Ostschweiz Private Banking wird er die Führungsverantwortung für die fünf Private-Banking-Standorte der St.Galler Kantonalbank in St. Gallen, Bad Ragaz, Rapperswil-Jona, St. Margrethen und Wil mit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen. Martin Künzler tritt damit die Nachfolge von Bruno Holenstein an, der Ende Jahr in Pension geht. In den acht Jahren, während denen Bruno Holenstein die Funktion innehatte, trug er massgeblich dazu bei, das Private Banking der St.Galler Kantonalbank in der Ostschweiz weiter zu stärken. Die Geschäftsleitung dankt Bruno Holenstein für sein langjähriges grosses Engagement und wünscht Martin Künzler viel Erfolg in der neuen Funktion.

Das Anlagegeschäft bildet seit der Teilprivatisierung im Jahr 2001, neben dem Kreditgeschäft, das zweite wichtige Standbein in der Strategie der St.Galler Kantonalbank. Dazu kombiniert das Private Banking Tradition, Verbundenheit und Sicherheit einer Kantonalbank mit dem breiten, umfassenden Private Banking Angebot. Die versierten Kundenberaterinnen und Kundenberater bieten zusammen mit Fachleuten aus dem Investmentcenter und der Finanzplanung eine ganzheitliche und massgeschneiderte Beratung.

Die Private Banking Dienstleistungen der St.Galler Kantonalbank werden für den Heimmarkt Ostschweiz aus fünf Standorten im Kanton St. Gallen angeboten. Zusätzlich bedienen der Standort Zürich die ganze Deutschschweiz sowie die deutsche Tochterbank in München und Frankfurt den Markt Deutschland.