Jahresabschluss 2017: Konzerngewinn um 6.8 % gesteigert, höhere Dividende

St. Gallen, 15. Februar 2018

Die St.Galler Kantonalbank blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Der Konzerngewinn liegt mit 156.0 Mio. Franken um 6.8 % über dem Vorjahr. Die Verwalteten Vermögen steigen um 4.0 Mia. Franken oder 10.5 % und erreichen mit 42.4 Mia. Franken einen neuen Höchststand. Der Generalversammlung wird eine um 16.7 % höhere Dividende von 17.50 Franken pro Aktie vorgeschlagen.

Ausgezeichnetes Kreditportfolio, höherer Betriebsertrag

Der Brutto-Erfolg aus dem Zinsengeschäft kann mit 302.0 Mio. Franken trotz des anhaltenden Drucks durch das Tiefzinsumfeld auf dem guten Vorjahresniveau gehalten werden (Vorjahr: 300.4 Mio. Franken). Auch das Kreditportfolio zeigt sich weiterhin in ausgezeichnetem Zustand und die Frühwarnindikatoren im Kreditgeschäft sind unverändert positiv. Aus diesem Grund können insgesamt ausfallrisikobedingte Wertberichtigungen und Rückstellungen aus dem Kreditgeschäft im Umfang von 8.9 Mio. Franken (Vorjahr: 11.2 Mio. Franken) aufgelöst werden. Davon sind ausfallrisikobedingte Wertberichtigungen in der Höhe von 0.5 Mio. Franken im Zinsergebnis gebucht. Weil diese Auflösung um 9.7 Mio. Franken tiefer ist als 2016, geht der Netto-Erfolg aus dem Zinsengeschäft total um 8.1 Mio. Franken (-2.6 %) zurück.

Die um 10.5 % gesteigerten Verwalteten Vermögen sorgen gemeinsam mit der starken Anlageperformance für einen um 11.5 Mio. Franken (+11.3 %) höheren Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft. Höhere Umsätze und die gute Marktentwicklung sind auch die Treiber für die Zunahme des Erfolgs aus dem Handelsgeschäft um 6.7 Mio. Franken (+22.0 %). Dank dieser Faktoren kann der Betriebsertrag gegenüber dem Vorjahr um 11.3 Mio. Franken (+2.5 %) auf 459.8 Mio. Franken gesteigert werden.

Digitalisierung und 150-Jahr-Jubiläum erhöhen Geschäftsaufwand

Der Geschäftsaufwand fällt um 13.1 Mio. Franken (+5.3 %) höher aus als im Vorjahr. Der Personalaufwand steigt um 4.0 Mio. Franken (+2.6 %) aufgrund verschiedener Faktoren, unter anderem der Erhöhung der Gesamtlohnsumme, eines leichten Wachstums des Personalbestands sowie der erfolgsabhängigen variablen Entschädigung und des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms, wo die positive Entwicklung der SGKB-Aktie mit Mehrkosten zu Buche schlägt. Im Sachaufwand sind die zukunftsgerichteten Investitionen in die Digitalisierung und in die 39 Projekte zum 150-Jahr-Jubiläum ausschlaggebend für den Anstieg um 9.1 Mio. Franken (+10.3 %).

Steigerung Konzerngewinn, höhere Dividende im Jubiläumsjahr

Der gesteigerte Betriebsertrag, die positive Entwicklung der Wertberichtigungen und Rückstellungen im Kreditgeschäft und der höhere Geschäftsaufwand resultieren in einem Geschäftserfolg von 195.8 Mio. Franken. Dieses Ergebnis übertrifft das Vorjahr um 9.3 Mio. Franken (+5.0 %).

Im Sinne einer generellen Risikovorsorge werden der Reserve für allgemeine Bankrisiken 10.0 Mio. Franken zugewiesen. Der Konzerngewinn 2017 nach Steuern beträgt 156.0 Mio. Franken, 9.9 Mio. Franken (+6.8 %) über dem Vorjahresergebnis. Aufgrund dieses sehr guten Resultats wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 25. April 2018 beantragen, die Dividende um 1.00 Franken pro Aktie zu erhöhen und aus Anlass des
150-Jahr-Jubiläums zusätzlich eine Jubiläumsdividende von 1.50 Franken pro Aktie auszurichten, so dass insgesamt 17.50 Franken pro Aktie ausbezahlt werden. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 62.5 % des Konzerngewinns und einer Dividendenrendite von 3.6 %, berechnet auf dem Jahresendkurs 2017. Kursperformance und Dividendenvorschlag ergeben für die SGKB-Aktie für 2017 eine äusserst attraktive Gesamtrendite von 26.6 %.

Starkes Wachstum der Verwalteten Vermögen

2017 steigen die Kundenausleihungen um 0.6 Mia. Franken (+2.3 %), was im Wesentlichen auf die Zunahme der Hypothekarforderungen zurückzuführen ist (+2.5 %). Sehr erfreulich sind die Neugeldzuflüsse bei den Verwalteten Vermögen von 1.7 Mia. Franken (Net New Money: +4.5 %). Dies und die positive Marktperformance führen zu einem Wachstum der Verwalteten Vermögen um 4.0 Mia. Franken (+10.5 %) auf 42.4 Mia. Franken. Damit steigen die Verwalteten Vermögen erstmals über den bisherigen Höchststand von 2010, vor dem Verkauf des grenzüberschreitenden Vermögensverwaltungsgeschäfts im Zuge der strategischen Neuausrichtung und Marktfokussierung. Ein weiteres Zeichen des Vertrauens, das die Kundinnen und Kunden der St.Galler Kantonalbank entgegenbringen, ist die Erhöhung des Anteils der Vermögensverwaltungsmandate von 15.0 % per Ende 2016 auf 17.1 % der Verwalteten Vermögen per Ende 2017.

Solide Kapitalisierung

Die St.Galler Kantonalbank weist per Ende 2017 ein Eigenkapital von 2.2 Mia. Franken bzw. anrechenbare Eigenmittel von 2.5 Mia. Franken aus. Die Gesamtkapitalquote auf den risikogewichteten Aktiven konnte durch die Ausgabe nachrangiger Anleihen von 15.6 % auf 16.9 % erhöht werden. Die Ratingagentur Moody’s bewertet die SGKB unverändert mit Aa1.

Ausblick Jubiläumsjahr 2018

2018 feiert die St.Galler Kantonalbank ihr 150-jähriges Bestehen mit 39 Jubiläumsprojekten in ihrem Marktgebiet. Gleichzeitig werden die strategischen Projekte in den Bereichen Beratungskompetenz, Digitalisierung und Anlagegeschäft weitergeführt, um die Kundinnen und Kunden noch umfassender zu beraten und ihnen attraktive Neuerungen bieten zu können. Vor dem Hintergrund der aktuellen Konjunktureinschätzung ist zu erwarten, dass das operative Geschäft ähnlich wie im Vorjahr verlaufen wird. Insgesamt rechnet die St.Galler Kantonalbank deshalb für das Geschäftsjahr 2018 mit einem Konzerngewinn im Rahmen des Ergebnisses 2017.

Kennzahlen

In CHF Mio. 2017 2016 Veränderung
Betriebsertrag 459.8 448.5 + 2.5 %
Geschäftserfolg (Betriebsergebnis) 195.8 186.5 + 5.0 %
Konzerngewinn 156.0 146.0 + 6.8 %
In CHF Mio. 31.12.2017 31.12.2016 Veränderung
Bilanzsumme 32'598 32'201 + 1.2 %
Kundenausleihungen 25'496 24'921 + 2.3 %
Verwaltete Vermögen1 42'352 38'330 + 10.5 %
Eigenkapital 2'235 2'148 + 4.1 %
Mitarbeitende
umgerechnet auf Vollzeitstellen
(Durchschnittsbestand)
1'233
1'060
1'227
1'056
 

1: Verwaltete Vermögen = Kundeneinlagen (Verpflichtungen gegenüber Kunden in Spar- und Anlageform und übrige Verpflichtungen gegenüber Kunden), Kassenobligationen sowie Depotvermögen (Assets under Management). Nicht enthalten sind Custody Assets (= Vermögenswerte, die lediglich zu Transaktions- und Aufbewahrungszwecken gehalten werden und für welche die Bank keine Beratung zu den Anlagemöglichkeiten anbietet).

Kontakt für Medien

Jolanda Meyer
St.Galler Kantonalbank AG
Medienstelle
St. Leonhardstrasse 25
9001 St. Gallen
071 231 32 18
jolanda.meyer@sgkb.ch  

Kontakt für Investoren und Analysten

Adrian Kunz
St.Galler Kantonalbank AG
Generalsekretariat
St. Leonhardstrasse 25
9001 St. Gallen
071 231 32 04
adrian.kunz@sgkb.ch