Eishalle Rapperswil-Jona heisst neu «St.Galler Kantonalbank Arena»

Rapperswil, 28. Juni 2016

Die Eishalle von Rapperswil-Jona erhält einen neuen Namen. Aus der «Diners-Club-Arena» wird ab nächster Saison die «St.Galler Kantonalbank Arena». Als regional verankerte Bank verstärkt die SGKB damit ihr vielfältiges Engagement für den Sport und die Gesellschaft im Linthgebiet.

Das Namensrecht für die «St.Galler Kantonalbank Arena» nimmt die SGKB mindestens auf fünf Jahre wahr, also bis zur Saison 2020/21. Eine Verlängerung um weitere acht Jahre bis zur Saison 2028/29 ist vorgesehen, wenn die Stimmbürger von Rapperswil-Jona im kommenden Jahr der Neugestaltung des Lido-Areals zustimmen. Das Namensrecht erstreckt sich sowohl auf die Arena als auch auf den benachbarten Pavillon. Dessen Erlöse sind zweckgebunden für die Infrastruktur zu verwenden.

Pressebild Namensänderung

Unter dem Dach der «St.Galler Kantonalbank Arena» gemeinsam zum Erfolg (v.l.n.r.): Christian Schmid, Mitglied der Geschäftsleitung, Marcel Zweifel, Leiter der Niederlassung Rapperswil-Jona (beide SGKB), Erich Zoller, Stadtpräsident Rapperswil-Jona, und Koni Müller, Verwaltungsratspräsident der Lakers Sport AG.

Sportliches Engagement ausgebaut

Die St.Galler Kantonalbank (SGKB) unterstützt die SC Rapperswil-Jona Lakers bereits seit vielen Jahren. Sie fördert den Juniorenbereich und ist mit ihrem Logo auf den Banden und dem Eis präsent. Mit dem Namensrecht für die Eishalle in Rapperswil-Jona baut die St.Galler Kantonalbank ihr Engagement für den Sport in der Region aus. Christian Schmid, Mitglied der Geschäftsleitung: «Die SGKB freut sich, dass der Eissport in Rapperswil-Jona künftig unter dem Dach der ‚St.Galler Kantonalbank Arena‘ betrieben wird. Er fördert Werte wie Leistungsorientierung, Dynamik und Teamgeist, welche auch die St.Galler Kantonalbank täglich hoch hält.»

Regionale Verbundenheit gestärkt

Mit dem Engagement stärkt die SGKB auch ihre Verbundenheit zum Linthgebiet: «Wir sind hier seit bald 150 Jahren verankert und leisten gerne einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Region. Die Arena als Wahrzeichen mit grosser Strahlkraft steht für die einzigartige Verbindung von Freizeit und Sport des Lido-Areals», sagt Christian Schmid. Das regionale Engagement ergänzt zudem die langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit der Familie Knie. Beispielsweise ist die St.Galler Kantonalbank Mammutpartnerin des neuen Elefantenparks in Knies Kinderzoo.

Die St.Galler Kantonalbank dankt der Stadt Rapperswil-Jona und der Lakers Sport AG für das Vertrauen und freut sich auf eine erfolgreiche Partnerschaft.