150-Jahr-Jubiläum: St.Galler Kantonalbank lanciert regionales Wanderweg-Projekt

St. Gallen, 17. Oktober 2016

Im Rahmen ihres 150-Jahr-Jubiläums initiiert die St.Galler Kantonalbank zusammen mit dem Verein St.Galler Wanderwege das Projekt «Mit der SGKB-Wander-App zu den Jubihütten». In jeder der neun Regionen des Marktgebietes der Bank soll bis 2018 ein geeigneter Rastplatz gefunden, mit je einer Hütte ausgerüstet und so zum attraktiven Ausflugsziel werden. Wo genau diese zu stehen kommen, ist noch offen. Ab sofort können sich alle Gemeinden im Marktgebiet als Standortgemeinde bewerben. Eine Wander-App ergänzt das Angebot mit Wissenswertem zu den Hütten und rund ums Wandern in der Region. Mit seiner Unterschrift unter die Partnervereinbarung legte Christian Schmid, Mitglied der Geschäftsleitung der SGKB, den Grundstein für die Umsetzung.

2018 feiert die SGKB ihr 150-Jahr-Jubiläum. Feiern möchte sie das Jubiläum etwas anders als vielleicht erwartet. Zusammen mit den Menschen der Region will die SGKB ein Stück Zukunft mitgestalten und dazu 40 ganz unterschiedliche Projekte realisieren. Eines davon ist das Projekt «Mit der SGKB-Wander-App zu den Jubihütten.» Gemeinsam mit dem Verein St.Galler Wanderwege und weiteren Partnern soll es der Bevölkerung spannende Wanderungen in der Heimatregion ermöglichen.

Jubihütten in allen Regionen – Standorte gesucht Auf dem offiziellen Wanderwegnetz entstehen

Rastplätze mit stabilen, halboffenen Hütten, die zum Ausruhen und Picknicken einladen oder Schutz vor Sonne, Wind und Regen bieten. Geplant sind neun Standorte, einer in jeder Region des Marktgebiets der St.Galler Kantonalbank: Appenzell Ausserrhoden, Bodensee, Rheintal, Sarganserland, See und Gaster, St.Gallen, Toggenburg, Werdenberg und Wil. Jeder Platz soll möglichst über verschiedene Wanderrouten auf öffentlichen Wanderwegen gut erreichbar sein und ein bereicherndes Naturerlebnis – nach Möglichkeit mit Aussicht auf die Region – bieten. Die Standorte der Hütten sollen in Zusammenarbeit mit den Gemeinden festgelegt werden. Ab sofort ist das Bewerbungsverfahren für interessierte Gemeinden eröffnet.

Traditioneller Volkssport Wandern verbunden mit digitaler Innovation

Der Weg zu den Hütten soll gut geplant und gefunden werden können. Dazu bietet die eigens kreierte Wander-App Funktionen wie Wandervorschläge, Wanderkarten, Tourenplanung auf Touch-Screen, das Bestimmen der eigenen Position, Höhenprofil, Panoramafunktion, Streckendokumentation, Wetterbericht und Vorschläge zu weiteren Ausflugszielen. Die Jubihütten und Wander-App sollen über das Jubiläumsjahr hinaus Bestand haben.

«Gemeinsam weiter wachsen»

Die St.Galler Kantonalbank freut sich sehr auf die Umsetzung des Projektes. Christian Schmid, Mitglied der Geschäftsleitung: «Mit unserem Engagement für die St.Galler Wanderwege ermöglichen wir naturnahe Gemeinschaftserlebnisse in unserer Heimatregion. Hier wird gemeinsam etwas Bleibendes geschaffen, das die Menschen begeistert und verbindet. Ganz im Sinne unseres Jubiläumsgedankens ‚Gemeinsam weiter wachsen – 150 Jahre schaffen Zukunft‘.» Das Engagement der SGKB ist vielfältig. Nebst der Anschubfinanzierung von 650‘000 Franken, die das Projekt erst möglich macht, begleiten Mitarbeitende der Bank die Umsetzung persönlich. Einerseits im Vorstand des Vereins und andererseits unter tatkräftiger Mitarbeit im Rahmen von Freiwilligentagen. Für den Verein St.Galler Wanderwege ist das Projekt buchstäblich wegweisend: Imelda Stadler, Präsidentin: «Seit über 50 Jahren sind wir im wahrsten Sinne des Wortes Wegweisend unterwegs. Das Projekt bedeutet für den Verein einerseits enorme Wertschätzung für unsere ehrenamtliche Arbeit an der Basis. Wandern ist bekanntlich der beliebteste Volkssport bei allen Altersgruppen. Anderseits dürfen wir ein grossartiges und ausserordentliches Projekt mit der Unterstützung der SGKB umsetzen.»

Kontakt Verein St. Galler Wanderwege

Imelda Stadler (Präsidentin)
Gemeinde Lütisburg
imelda.stadler@luetisburg.ch
Tel. 071 932 52 75

Viktor Styger (Geschäftsstelle)
Sömmerliwaldstrasse 7
9000 St. Gallen
info@sg-wanderwege.ch
Tel. 071 994 29 11