Glossar der St.Galler Kantonalbank

Buchstabe:
Haftpflichtversicherung

Der Abschluss einer Werkeigentümer-Haftpflichtversicherung ist zu empfehlen. Diese leistet Schadenersatz, wenn eine Drittperson verletzt oder eine Sache Dritter beschädigt wird. Beispielsweise deckt die Haftpflichtversicherung Schäden, die durch einen lecken Öltank verursacht werden, oder sie übernimmt den Schadenersatz für einen Besucher, der bei vereistem Hauszugang stürzt.

Handänderung

Kauf/Verkauf einer Liegenschaft.

Handänderungssteuer

In den meisten Kantonen wird eine Handänderungssteuer fällig. Basis ist der Kaufpreis oder beispielsweise bei Schenkungen und Erbschaften ein amtlicher Schätzwert.

Hauptnutzfläche

Die Bodenfläche der Räume, die ganzjährig bewohnt werden, also der effektive Wohnraum (inkl. Küche, Bad/Dusche, WC, Korridore und Treppen innerhalb der Wohnung, einzelne Zimmer/Dachzimmer im selben Gebäude). Die Hauptnutzfläche ist die aussagekräftigste Flächenart. Denn ist nur die Nutzfläche angegeben, ist darin auch die Nebennutzfläche miteinberechnet (Balkone, Terrassen, Loggien, Waschküchen, Saunen, Estrich-/Kellerräume, Abstellräume, Schutzräume und Kehrrichträume).

Siehe auch:
Heimfall

Nach Ablauf der Baurechtsdauer fällt das bestehende Bauwerk an den Bodeneigentümer heim. Natürlich können die Parteien schon beim Abschluss des Baurechtes vereinbaren, dass sie unter bestimmten Voraussetzungen vor Vertragsablauf über den Abschluss eines neuen Baurechtsvertrages verhandeln wollen, doch sind eigentliche Verpflichtungen zur Verlängerung des Baurechtes unverbindlich. Für die heimfallenden Bauten hat der Landeigentümer dem bisherigen Bauberechtigten von Gesetzes wegen eine angemessene Entschädigung zu leisten. Doch können andere Vereinbarungen über die Entschädigungspflicht oder deren Aufhebung, ja sogar die Pflicht zur Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes vereinbart und im Grundbuch vorgemerkt werden.

Siehe auch: