Recyclist Workshop

Wir stellen Kleidung aus 100% recycelter Baumwolle her und reduzieren den CO2-Ausstoss und den Wasserverbrauch um 98%.

Im Lichte der aktuellen Klimaentwicklung stehen zwei Themen im Vordergrund.

  1. Emissionen (CO2-Ausstoss)
  2. Ressourcenverbrauch

Weltweit werden ca. 80 Millionen Tonnen Kleidung pro Jahr konsumiert (Stand 2019, United Nations Food & Agriculture Organization). Die Baumwollkonsumation stellt ca. 1/3 dieses Volumens dar.

Die globale Produktion von Baumwolltextilien hast massive ökologische, soziale und ökonomische Auswirkungen – insbesondere durch Fast-Fashion werden moralisch bedenkliche Konstruktionen gefördert (Kinderarbeit, Arbeitssicherheit etc.). So beläuft sich der CO2-Ausstoss der Textilbranche auf ca. 1,7 Milliarden Tonnen. Darüber hinaus ist diese Branche verantwortlich für einen enormen Wasserverbrauch, Wasserverschmutzung und Umweltbelastung durch Chemikalien.

Trotzdem wird weniger als 1% der hergestellten Baumwollkleidung recycelt – sie endet entweder in der Müllverbrennung oder bestenfalls als Dämmmaterial im Baugewerbe.

Ein Beispiel zur Veranschaulichung:
Um die Baumwolle für einen handelsüblichen Baumwoll-Pullover anzubauen sind im Durschnitt 5000 Liter Wasser notwendig. Bis dieser Pullover im Handel ist, werden zusätzlich noch ca. 25kg CO2 ausgestossen.

Wir haben einen Prozess entwickelt, bei dem wir Baumwolltextilien recyceln und daraus einen Stoff herstellen, aus denen sich Textilien für den Konsumentenmarkt herstellen lassen. Somit reduziert sich der Wasserverbrauch und der CO2-Ausstoss um 98%! Wir stellen Konsumententextilien aus 100% recycelter Baumwolle her, um eben dieses globale Problem schrittweise zu verbessern bzw. zu lösen.

Startfeld Diamant Bewerber
Gründungsjahr: -
Branche: Dienstleistung
Gründer: Sven Kannler
Kontakt: sven.kannler@unisg.ch
Website: www.recyclistworkshop.de