Aktuelle Informationen zum Coronavirus

30. März 2020

Statement zur aktuellen Situation

«Wir befinden uns in einer Situation, die wir nur gemeinsam meistern können. Wir von der St.Galler Kantonalbank sind gewillt, unseren Beitrag dazu zu leisten.» Roland Ledergerber, CEO der SGKB, mit einem Statement zu dieser herausfordernden Zeit. Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle an all unsere Mitarbeitenden für den grossen Einsatz! Bleiben Sie gesund!

31. März 2020:

Bankbetrieb gewährleistet

Der Bundesrat hat die Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus am Montag, 16. März 2020, weiter verschärft und die «ausserordentliche Lage» erklärt. Sämtliche Dienstleistungen der St.Galler Kantonalbank (SGKB) bleiben trotzdem verfügbar und die Bargeldversorgung ist sichergestellt.

Wir empfehlen Ihnen zuhause zu bleiben und einen Besuch in einer Niederlassung nur in dringenden Fällen in Erwägung zu ziehen.

Die SGKB verfolgt die Ereignisse laufend und wird bei Bedarf weitere Massnahmen in die Wege leiten und diese auf der Website (www.sgkb.ch/corona) kommunizieren.

Für Fragen steht Ihnen Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater gerne telefonisch zur Verfügung. Auch unser Beratungszentrum steht Ihnen unter der Telefonnummer 0844 811 811 für Auskünfte zur Verfügung.

  • Uneingeschränkt: Service in den Niederlassungen der SGKB (Ziehen Sie einen Besuch in einer Niederlassung nur bei dringenden Fällen in Erwägung. Bitte beachten Sie, dass einzelne Mitarbeitende im Homeoffice arbeiten können.)
  • Uneingeschränkt: Service per Telefon (Niederlassungen, Kundenberatung und Beratungszentrum)
  • Uneingeschränkt: Service per SGKB E-Banking
  • Uneingeschränkt: Service per SGKB Mobile Banking
  • Uneingeschränkt: Service in den Selbstbedienungszonen und an den Bancomaten der SGKB
     
  • Eingeschränkt: Persönliche Beratung (wenn immer möglich nur telefonisch)

Das Coronavirus und die zur Eindämmung getroffenen Massnahmen haben schwerwiegende Auswirkungen auf unseren gesamten Alltag und die Wirtschaft. Der Bundesrat hat am 25. März 2020 die Details des Massnahmenpakets zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen verabschiedet. Die Hauptziele sind, die Beschäftigung zu erhalten, Löhne zu sichern und Selbständige aufzufangen – dies möglichst unbürokratisch, wirksam und rasch. Die SGKB begrüsst die Ausgestaltung dieses Massnahmenpakets und beteiligt sich daran. Die Kräfte des Bundes, der Kantone und der beteiligten Banken werden somit gebündelt.

Informationen zu COVID-19-Überbrückungskrediten

Der Bund stellt Garantieren zur Verfügung, über welche die Banken den KMU verbürgte Überbrückungskredite in der Höhe von insgesamt CHF 20 Mia. zur Verfügung stellen können. Die Eckpunkte, die Ausgestaltung sowie weitere wichtige Informationen haben wir einfach und übersichtlich für Sie zusammengefasst:

Factsheet COVID-19-Überbrückungskredite

COVID-19-Überbrückungskredit beantragen

  1. Wir empfehlen als erstes unser Factsheet mit den wichtigsten Information zu lesen.
  2. Unter https://covid19.easygov.swiss die entsprechende COVID-19-Kreditvereinbarung ausfüllen.
  3. Das Dokument ausdrucken und unterzeichnen.
  4. Im Anschluss einscannen und per E-Mail, E-Banking oder per Post an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater senden.

Weitere Informationen

zum aktuellen Bankbetrieb und unseren Dienstleistungen finden Sie auf dieser Seite (www.sgkb.ch/corona-kmu). 

zum Massnahmenpaket finden Sie unter:

Haben Sie Fragen?

Bei Fragen zur aktuellen Situation stehen Ihnen unsere Kundenberaterinnen und Kundenberater gerne zur Verfügung. Auch zur Seite steht Ihnen unser Beratungszentrum unter der Telefonnummer 0844 811 811.

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Mitarbeitenden steht für uns im Zentrum. Die SGKB hat dazu Vorkehrungen getroffen, insbesondere in Bezug auf soziale Distanz und die Hygienevorschriften. Ebenfalls sind bis Ende Mai alle Kundenveranstaltungen abgesagt. Seitens Kundinnen und Kunden bitten wir alle, die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) einzuhalten und bleiben Sie wenn möglich zuhause. Sollten Sie zur Risikogruppe gehören, bitten wir Sie, Ihre Bankgeschäfte per E-Banking zu erledigen oder durch eine Person mit einer gültigen Bankvollmacht abwickeln zu lassen.

Der Bezug von Bargeld an den Bancomaten ist weiterhin täglich während 24h Stunden möglich. Falls Sie dringend Bargeld benötigen können Sie das auch folgendermassen bestellen:

  • Telefonisch über unser Beratungszentrum 0844 811 811
  • Digital in Ihrem E-Banking unter dem Menupunkt «Services» oder in der SGKB App in der Anwendung «Kartenverwaltung». Bei ausreichender Verfügbarkeit der Währung bei unserem Partner (Swiss Bankers Prepaid Services AG), wird Ihnen die Bestellung innerhalb von 2 Arbeitstagen nach Hause geliefert. Bitte beachten Sie, dass Bestellungen über einem Gegenwert von CHF 1'000 per Einschreiben versendet werden.

Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Website des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Der Bundesrat erklärte im Zusammenhang mit dem Coronavirus am 16. März 2020 die «ausserordentliche Lage». Am 20. März 2020 wurden die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung verschärft. In der «COVID-19-Verordnung 2» sieht der Bundesrat vor, dass Generalversammlungen ohne Publikum durchgeführt werden können. Dies gilt auch für Generalversammlungen, welche nach dem 19. April 2020 stattfinden.

Gestützt auf die «COVID-19-Verordnung 2» und zum Schutz der Gesundheit der Aktionärinnen und Aktionäre hat die St.Galler Kantonalbank AG beschlossen, dass die Generalversammlung vom 29. April 2020 ohne Publikum stattfindet. Die Aktionärinnen und Aktionäre können ihre Rechte ausschliesslich durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter (Rohner Thurnherr Wiget & Partner, Rosenbergstrasse 42 b, 9000 St.Gallen) ausüben. 

Wir danken unseren Aktionärinnen und Aktionären für ihr Verständnis.

Weitere Informationen zur Generalversammlung

Kontakt

Bei Fragen zur aktuellen Situation stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Niederlassungen gerne zu Verfügung. Auch zur Seite steht Ihnen unser Beratungszentrum unter der Telefonnummer 0844 811 811. 

Zu den Niederlassungen

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an unsere Medienstelle.