15. Januar 2024, Aktienmärkte | CIO-Sicht

Die Zinsen bestimmen die Richtung

2023 war ein Börsenjahr mit guten und schwächeren Phasen. Die erste Jahreshälfte war sehr stark, und die Aktienmärkte kannten nur eine Richtung. In der zweiten Jahreshälfte war die Ausgangslage anspruchsvoller und die Märkte sehr volatil. Was erwarten wir 2024?

Die zweite Jahreshälfte 2023 brachte einige schwierige Phasen für Anlegerinnen und Anleger mit sich. Ein Blick auf die Marktmechanismen zeigt, dass steigende Zinsen in den USA die Aktienmärkte jeweils stark belasteten. Dies war vor allem im September und Oktober des vergangenen Jahres der Fall. Als im November die Zinsen im Zuge einer schwächeren Konjunktur wieder sanken und auch die Erwartungen an die Geldpolitik der Notenbanken eher Richtung Zinssenkung statt Zinserhöhung ging, legten die Aktienmärkte stark zu. Der Zusammenhang zwischen Zinsen und Aktienperformance wird weiterhin eine zentrale Rolle spielen. Wir werden deshalb auch in diesem Jahr auf die Zinserwartungen achten, wobei wir von dieser Seite positive Impulse erwarten. Dies, nachdem die Notenbanken die Zinsen in den letzten zwei Jahren massiv angehoben hatten. Dieses Jahr sieht es komplett anders aus. Wir erwarten Zinssenkungen in den USA und auch in der Eurozone. In der Schweiz wird die SNB die Zinsen in diesem Jahr dagegen unverändert belassen. Wichtig für die Aktienmärkte sind aber vor allem die Erwartungen der Marktteilnehmer für die US-Zinsen.

Thomas Stucki

Leiter Investment Center
Stauffacherstrasse 41
8021 Zürich
Ansicht vom Gebäude der Niederlassung der St.Galler Kantonalbank in Zürich