Teilen

SchlifiSteg Berneck – eine Attraktion auf dem Rheintaler Höhenweg

Das Schlifitobel in Berneck trennt die beiden Rebberge Pfauenhalde und Rötiberg. Neben dem Rebbau sind beide Rebberge mit den verschiedenen Wegen attraktive Wander- und Ausflugsziele. Mit dem Bau des SchlifiStegs werden die Wege beidseits des Tobels attraktiv verbunden.

Die Idee einer möglichst geraden Verbindung zwischen den beiden Rebbergen Pfauenhalde und Rötiberg wurde in den letzten 100 Jahren im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung der Rebberge immer wieder ernsthaft geprüft. 1962 hat das kantonale Meliorationsamt ein Projekt ausarbeiten lassen. Dieses wurde verworfen. Heute besteht für die Bewirtschaftung der Rebberge keine Notwendigkeit mehr für eine solche Verbindung. Die Anliegen des Rebbaus wurden mit der Rebbergmelioration 1969-1987 umgesetzt.

Im Jahre 2007 erwachte die Idee, diese Verbindung für die Wanderer zu realisieren, erneut. Verschiedene Abklärungen führten 2012 zur Gründung des Patronatsvereins SchlifiSteg. Der Patronatsverein beauftragte Bänziger und Partner AG Ingenieure+Planer in enger Zusammenarbeit mit Carlos Martinez Architekten AG Machbarkeitsstudien zu erarbeiten. 2013 übernahm der Gemeinderat der Politischen Gemeinde Berneck die Federführung für die Realisierungsabklärungen.

An der Bürgerversammlung vom 28. März 2014 wurde ein Projektierungskredit von der Bürgerschaft verabschiedet. Der Patronatsverein konzentriert sich seither auf die private Mitfinanzierung dieses ehrgeizigen Projektes. Für die Kostenbeteiligung von Kanton und Gemeinde wird ein relevanter Beitrag des Patronatsvereins vorausgesetzt.

Der von der Bevölkerung des Rheintals rege genutzte «Grüezi-Weg» in Berneck als Teil des insgesamt 105 km langen kantonalen Wanderweges «Rheintaler Höhenweg» wird durch eine attraktive Fussgängerverbindung über das Schlifitobel harmonisch weitergeführt, wobei den Spaziergängern und den Wandersleuten ein einzigartiges Erlebnis in den Bernecker Rebbergen geboten wird. Das Schlifitobel wird mittels einer ca. 95m langen verspannten Hängebrücke mit einseitig schräg angeordnetem Pylon überquert. Der Steg wird zur Aussichtsplattform.

Informationen unter www.schlifisteg.ch

Projekt kommt leider nicht zustande

Der Patronatsverein Schlifisteg Berneck hat uns am 23. Mai 2017 mitgeteilt, dass der Gemeinderat von Berneck das Projekt nicht weiter vorantreiben wird und eine Realisation deshalb nicht zustande kommt (Ausführliche Begründung siehe Protokoll vom 31. März 2017, Seite 6). Die St.Galler Kantonalbank nimmt dies mit Bedauern zur Kenntnis und dankt für die Zusammenarbeit.