Teilen

Neues Pfadiheim in Wil

Schon seit über 100 Jahren führen die Pfadis weltweit abwechslungsreiche Aktivitäten in der Natur durch, engagieren sich in spannenden Projekten und übernehmen Verantwortung für sich selbst und ihre Mitmenschen.

Meilensteine

08. April 2019

«Wir sind parat!» – der Spatenstich

Wertig und dauerhaft – so sieht es momentan beim Pfadiheim «Roter Ziegel» nicht aus, soll es aber spätestens bis Anfang nächsten Jahres wieder werden. Bereits zehn Tage vor dem heutigen Spatenstich mit allen Beteiligten (Pfadis, Baufirmen, Architekturbüro, Stadt Wil, Medien, Gross-Sponsoren) wurde der über 60-jährige Bau und dessen Geschichte Schicht um Schicht abgetragen. Angepackt haben motivierte Pfadieltern und aktive Pfadis. Dabei stiess die Räumungsmannschaft unter anderem auf Zeitungen aus dem Jahr 1955, die als Isolationsmaterial dienten. Damals und heute besticht das Pfadiheim durch die wundervolle Lage. Projektleiter und Initiant, Manuel Nick, meint zum fensterlosen Bau: «So gut gelüftet wie heute ist das Pfadiheim Wil noch nie gewesen!» Er verglich das Umbau-Projekt mit einem Geländespiel, das in der Anfangsphase mit einigen Hindernissen konfrontiert war, eine Dynamik entwickelt hat und mit viel Sportgeist von allen Seiten zu einem erfolgreichen Ende gebracht wird. Das Pfadiheim wird nach dem Umbau heimelig, praktisch, beständig und für Pfadi-Treffen, Ausbildungskurse, Veranstaltungen und Lager vielfältig nutz- und vermietbar sein. Kein Luxus, dafür «es Dihei» für die Pfadi Wil, wertvoll und nachhaltig.

04. Dezember 2018

Pfadi kämpft um neues Heim
 
Das Haus Roter Ziegel soll komplett umgebaut werden. Dafür setzt die Pfadi Wil viele Mittel ein. Nebst Website und Video rufen sie per Crowdfunding für Spenden auf. Ziel ist es, dass der Umbau 2019 startet.
 
 
Bildquelle: PD / St.Galler Tagblatt

26. September 2018

Armee-Einsatz beim Pfadiheim Wil

Letzten Montag haben Angehörige des Geniebataillon 23 der Schweizer Armee mit den Bauarbeiten zur Verbreiterung der Zufahrt zum Pfadiheim «Roter Ziegel» begonnen. «Die Baupiste ist nötig, damit die Handwerker während des Umbaus Zufahrt zum Pfadiheim haben», schreibt die Pfadi Wil in der jüngsten Medienmitteilung. So könne zu einem späteren Zeitpunkt, wenn alle Kosten gedeckt sind, direkt mit dem Totalumbau begonnen werden. Den vollständigen Medienbericht lesen Sie im Artikel der Wiler Nachrichten.

Informationen zum Projekt

In der Pfadi sind alle Kinder willkommen, egal welche Herkunft und Religion sie haben und was für Fähigkeiten sie mitbringen. Auch die Pfadi Wil ist schon seit vielen Jahren in der Region aktiv und setzt sich für Kinder und Jugendliche ein.

Nun befindet sich aber das Pfadiheim «roter Ziegel» in Wil, gebaut in den 60er Jahren, in einem desolaten Zustand und kann so nicht mehr lange gebraucht werden. Ziel unseres Projektes ist es, ein neues Pfadiheim zu bauen, welches der Pfadi Wil, aber auch der ganzen Bevölkerung zur Verfügung steht.

Die Realisierung dieses Projekts könnte vielerlei Bedürfnisse abdecken. So erhielte die Pfadi Wil einerseits in Zukunft eine neue, nützliche und gemütliche Unterkunft für unterschiedlichste Aktivitäten wie Gruppenstunden mit den Kindern und Jugendlichen, Besprechungen und Vorbereitungen im Leitungsteam, Weekends, und für unterschiedliche Anlässe mit den Eltern und Kinder der Pfadi. Andererseits kann das Pfadiheim auch an andere Pfadiabteilungen vermietet werden, da auch wir immer wieder froh darum sind, von ihren Heimen für unsere Lager profitieren zu können.

Das neue Pfadiheim – wie auch das alte jetzt schon - steht aber nicht nur uns, sondern der ganzen Bevölkerung als preiswertes Mietobjekt zur Verfügung. Es kann für unterschiedlichste Lager (Klassenlager, Musiklager, Lager von Jugendorganisationen usw.), Feste, Weekends, Vereinstreffen von Privatpersonen oder ganzen Organisationen gemietet werden. Die Lage des Pfadiheims oberhalb des Stadtweiers in Wil ist zentral und gut erreichbar. Die Stadt Wil erhält so ein Angebot für günstige Übernachtungsmöglichkeiten und einen grosszügigen Raum, welcher für unterschiedlichste Treffen gemietet werden kann.

Wir, als Abteilungsleiterinnen der Pfadi Wil werden in jegliche Phasen des Projektes und Baus des neuen Pfadiheims involviert sein und tatkräftig mithelfen. Allerdings können wir auch auf zahlreiche weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zählen, ohne die dieses Projekt nie umsetzbar wäre. So steht ein Projektteam, der Elternrat sowie das ganze Leitungsteam voll und ganz hinter uns. Diese Gruppen beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Fragen und Problemen rund um das Projekt «Neubau des Pfadiheims Will».

Das neue Pfadiheim wäre für die Pfadi Wil eine enorme Bereicherung und ein grosser Schritt in die Zukunft. Zusätzlich profitieren andere Pfadis, Vereine und Organisationen sowie Privatpersonen von diesem Mietobjekt.