Teilen

Naturbadesee Grabs

Der Förderverein Badesee Grabs hat zum Ziel, eine natürliche Bademöglichkeit in der Gemeinde zu realisieren.

Meilensteine

12. Februar 2018
16. Januar 2018

Initiativbegehren zustande gekommen

Die Politische Gemeinde Grabs SG teilt mit, dass das Initiativbegehren «Erstellung einer natürlichen Bademöglichkeit in Grabs» zustande gekommen ist. Das Begehren wurde am 12. Dezember 2017 mit 563 gültigen Unterschriften fristgerecht bei der Gemeindekanzlei eingereicht.  Auslöser des Initiativbegehrens war, dass der Antrag des Fördervereins Badesee für eine finanzielle Beteiligung der Politischen Gemeinde am Bau des Badesees abgelehnt wurde. Daraufhin entschied der Verein, eine Bürgerinitiative zu starten. Der Gemeinderat wird nun beurteilen, ob er auf das Initiativbegehren eingeht und eine entsprechende Vorlage zur Abstimmung bringt. Eine mögliche Abstimmung kann sehr wahrscheinlich im Juni oder September 2018 stattfinden.

Informationen zum Projekt

Die Idee einer Bademöglichkeit in der Gemeinde existiert seit langer Zeit, doch erst im Zuge der «1400 Jahre Grabs Feier» wurde diese Idee wieder aufgegriffen. Denn verschiedene Umfragen haben aufgezeigt, dass eine Bademöglichkeit ein Bedürfnis der Bevölkerung ist. Aus diesem Grund wurde der Förderverein Badesee Grabs gegründet. Das folgende Grobkonzept wurde an der Ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 15. Februar 2016 beschlossen.

Lage

Aufgrund der diversen Sportanlagen bietet der Badesee eine Ergänzung des Angebotes. Mit verschiedenen Verkehrsmitteln ideal erreichbar (zu Fuss, Auto, Velo, öffentlicher Verkehr). Zusätzlich bietet die Lage eine hohe Anzahl Sonnenstunden.

Infrastruktur

  • Toilettenanlagen: Frauen/Männer getrennt
  • Umkleidekabinen: Frauen/Männer getrennt oder Umkleideschnecken (2) dabei entfällt die Trennung Frau-Mann
  • Duschen
  • Sofern die finanziellen Mittel reichen, Warmwasseraufbereitung mit Solarkollektoren
  • Aussendusche
  • Umzäunung mit Maschendrahtgewebe, Höhe mind. m 2.20
  • Zugang mittels Drehkreuz und Tor/Türe für Kinderwagen und Unterhaltsfahrzeuge, sowie Notfallfahrzeuge
  • Öffnung elektrisch/elektronisch, wenn möglich Bargeldlos (System Skilift)
  • Anschluss an öffentliche Kanalisation und Wasserversorgung
  • Anschluss Strom und KOM
  • Strom mittels Photovoltaik
  • Abfallentsorgungskonzept
  • Einrichtungen pflegeleicht und Vandalen sicher
  • Veloabstellplatz mit Veloständer (50) und Behindertenparkplatz (2)
  • Kleinkinderbereich innerhalb der Uferzone
  • Nichtschwimmerbereich ist abzugrenzen
  • Holzsteg als Zugang
  • lockere Bepflanzung mit einheimischem Gehölz und Pflanzenarten

www.badeseegrabs.ch