Teilen

Traditionsprojekt Sarasani

Wie für die Fussballer der Fussball ist die Armeeblache für die Pfadi unabdingbar. Jeder hat bestimmt schon eine Pfadi beim Zelten gesehen. Die Bauten aus Armeeblachen und die Sarasani prägen dabei das bekannte Lagerbild. Für die Beschaffung dieser Blachen benötigt unsere Pfadi St.Michael Altstätten finanzielle Unterstützung.

Die Blache ist ein wichtiger Bestandteil für jede Pfadi. Daraus fertigen die Pfaderinnen und Pfader wetterfeste Zelte, Blachenbänkli, sie dienen als Unterschlupf beim Biwakieren auf Wanderungen oder werden einfach mal als Picknick-Decke zum Schlafen verwendet. Wie sie auch immer genutzt werden, aus dem Pfadi-Alltag sind sie nicht mehr wegzudenken.

Die Pfadi St.Michael Altstätten ist mit über 150 Mitgliedern einer der grössten Vereine im St. Galler Rheintal. Jeden Samstagnachmittag organisieren wir erlebnisreiche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche von der Spielgruppe bis zur Oberstufe. Besonders stolz sind wir auf unsere Stufe:  «Pfadi Trotz Allem» (PTA). Zu dieser Stufe gehören Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Unabhängig ob mit oder ohne Beeinträchtigung – wir sind eine Gemeinschaft und bei uns wird gelacht, gespielt und gelebt. Die Samstagnachmittage sind mit viel Spiel, Spass und Abenteuer verbunden. Der Verein ermöglicht allen Kindern und Jugendlichen sich auszutoben, in der schönen Natur zu sein und Freundschaften für die Ewigkeit zu schliessen.

Das Highlight für alle unsere Teilnehmer ist das Sommerlager, bei dem wir zusammen tolle Erlebnisse, Erfahrungen und Abenteuer erleben. Während zwei Wochen schlafen wir in Zelten und sind fernab von Fernseher und Schulstress. Ein solches Lager braucht viel Planung und Engagement, für das sich ein freiwilliges Leiterteam verantwortlich zeichnet. Wir sind momentan 30 aktive Leiterinnen/Leiter, welche wöchentlich mehrere Stunden Herzblut in diesen Verein investieren.

Unser Markenzeichen ist der Sarasani. Ein Sarasani ist ein grosses Zelt aus Blachen und gleicht einem Zirkuszelt. Im Lager nutzen wir es als Aufenthaltszelt bei schlechtem Wetter oder um gemeinsam am Abend bei flackerndem Feuer einen Sing Song abzuhalten. Für die PTA dient es auch als Schlafplatz. Es ist durch seine Grösse ein idealer Ort, um den Teilnehmern mit Einschränkungen eine gute trockene Infrastruktur zu bieten und um mit ihnen das Lagerleben zu geniessen. Zusätzlich baut jede Pfadfindergruppe (Fähnli) seinen eigenen Bau: Ein Bau ist für uns ein Vorzelt aus Blachen. Der Sarasani und die Zeltvorbauten der Jugendlichen sind für unser Lager ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil.

Mit unserem Sarasani haben wir im Jahr 2000 auch einen Weltrekord erzielt. Zitiert aus dem Guinness-Buch der Rekorde: «Aus Anlass ihres 60-jährigen Jubiläums errichteten die Pfadi St. Michael aus dem schweizerischen Altstätten unter Koordination von Alber Koller nach Pfadfinderart aus 810 Blachen Weltrekord, einen Doppelsarasani-Zeltbau mit den Aussenmassen von 51 x 24 m.»

Der Sarasani besteht aus drei Blachen-Quadraten. Jedes Quadrat besteht aus 100 Blachen. Für zwei Zeltvorbauten der Lagerteilnehmer sind 40 Blachen nötig. Zusätzlich brauchen wir für das Lagerprogramm 20 Blachen. Diese verwenden wir für beispielsweise das Biwakieren auf Wanderungen, für den Bau einer Hollywoodschaukel oder eines Blachen-Bänkli.

Wir brauchen konkret 400 Blachen. Bitte unterstützen Sie uns bei der Finanzierung von diesen Blachen und werden Sie ein Teil von etwas ganz Besonderem!