Teilen

ParkArtFestival St. Gallen

Das ParkArtFestival wird ein Erlebnis für die Sinne. Die Themen «Genuss» und «Nachhaltigkeit» stehen im Vordergrund, entsprechend auch die Themen «Sinn» und «Unsinn».

Das Festival soll während der Vorweihnachtszeit an 3 bis 4 Wochenenden stattfinden. Künstler, Aussteller und auch Gastronomie erfüllen höchste Ansprüche. Ein hoher Anspruch besteht ausserdem an die Infrastruktur und Dekoration. Mit schönen Zirkuszelten sowie ansprechender Dekoration soll eine stilvolle-märchenhafte Welt geschaffen werden.

  • Das Festival soll zum Nachdenken und Sensibilisieren anregen, aber auf keinen Fall belehren oder indoktrinieren.
  • Das Festival soll kreativ und offen sein und alle Sinne ansprechen.
  • Ökologische Nachhaltigkeit soll gelebt werden und bewusst machen, dass wir unserem Ökosystem mehr Sorge tragen müssen.
  • Der Besuch soll ein Genuss und ein Erlebnis für die Sinne sein.
  • Durchführung während der Vorweihnachtszeit an drei bis vier Wochenenden.
  • Die Qualität ist hochstehend: Künstler, Aussteller und Gastronomie erfüllen höchste Ansprüche.

Sinne – Sinnvoll – Unsinn

Das Wort «Sinn» soll und kann verschieden interpretiert werden. Einerseits sind es die fünf Sinne des Menschen, andrerseits ergeben sich aus dem Wort «Sinn» viele Wortspiele und -kombinationen.

Das Festival möchte mit diesem Spannungsfeld kreativ und offen umgehen und auch in unterschiedlichen Disziplinen die Sinne ansprechen.

Sinnvoll – voller Sinn!

Nachhaltigkeit – Hauptfokus

Das Festival soll auf lustvolle Art und Weise Nachhaltigkeit thematisieren. Dies soll auf verschiedenen Ebenen wahrgenommen werden, bspw. bei den Gastronomen und bei den Künstlern. Der favorisierte Standort Kreuzbleiche ist optimal mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen. Ökologische Nachhaltigkeit: Eine Garantie für die Zukunft. Das macht Sinn!

Einzigartig – für die Region

Die sinn- und genussvolle Auseinandersetzung ist in der Region einzigartig. Das Festival soll Menschen aus der Region St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden anziehen.

Zusammen mit einem OK (einem Team aus erfahrenen und kreativen Eventveranstaltern) sind viele fleissige Helfer (Künstler, Schüler, Studenten, Vereine etc.) engagiert ein «sinn»-volles, kreatives und nachhaltiges Festival zu realisieren.