Teilen

Living Museum Café Unlimited

Das Living Museum Café wandelt sich zum einzigartigen interkulturellen Garten-Café Unlimited mit 80 überdachten Sitzplätzen im Herzen von Wil. Als beliebter Treffpunkt evoziert der blühende Ort Begegnung und Vermittlung verschiedenster Kulturen und Individuen auf dem Areal der Psychiatrischen Klinik und der Heimstätten. Am Puls des Lebens wartet es mit feiner Kulinarik auf.

Das Living Museum Café wandelt sich zum einzigartigen interkulturellen Garten-Café Unlimited mit 80 überdachten Sitzplätzen im Herzen von Wil. Als beliebter Treffpunkt evoziert der blühende Ort Begegnung und Vermittlung verschiedenster Kulturen und Individuen auf dem Areal der Psychiatrischen Klinik und der Heimstätten. Am Puls des Lebens wartet es mit feiner Kulinarik auf. Durch Anstiften zu kreativen und genussvollen Interaktionen entstehen verbindende Brücken. Gesellschaftliche Aussenseiter und Randgruppen wie Flüchtlinge und Menschen mit psychischen Krankheiten oder Behinderungen sowie arbeitslose und betagte Personen werden als lebendiger Teil der Bevölkerung miteinander und mit der Gesamtgesellschaft vernetzt. Sie werden gemeinsam in freiwillige und facettenreiche Tätigkeitsbereiche im Café, dem Garten sowie in Kunst und Kultur involviert.

Ziel ist die Integration und Inklusion der an den Rand unserer Gesellschaft gedrängten Menschen in unsere Mitte. Flüchtlinge, die isoliert im Flüchtlingsheim Wohnfoyer auf dem gleichen Areal leben, Arbeitslose, psychisch kranke und behinderte Menschen sowie die Bürger der Kantone St. Gallen und Appenzell AR profitieren von dem originellen Café, welches sich als globales zukunftsweisendes Kunstprojekt «Art in Action» in steter Transformation befindet und Wachstum auf diversen Ebenen zutage bringt. Die individuellen Ressourcen und das geniale Potential, das alle Menschen in unterschiedlicher Weise mitbringen, kommen an diesem Ort zur Entfaltung und werden öffentlich gezeigt. Als interaktiver Lern- und Lebensraum überwinden wir interpersonelle und interkulturelle Grenzen- mit dem Ziel der gegenseitigen Annäherung und der Förderung von Verständnis und Toleranz. Ein multikulturelles und interaktives Café als Begegnungszentrum, in dem Kulturschaffung und -vermittlung im Zentrum stehen, ist geradezu prädestiniert, auf dieses Anliegen einzutreten.

Ehrenamtliche Tätigkeiten sind beim Café-Betrieb vorgesehen, beispielsweise bei der Kreation fantasievoller Küche aus verschiedenen Ländern sowie im Service und in der Raumpflege. Im Aussenbereich bei der Konzeption, Umsetzung und Pflege eines bunten duftenden Blütengartens sowie eines vielfältigen Kräuter- und Gemüsegartens. Im Bereich der Kunst und Kultur werden faszinierende Ausstellungen im Innen- und Aussenbereich konzipiert. Bunt gemischte Arbeitsgruppen planen und managen Events wie regionale, nationale und internationale Kulturveranstaltungen wie Lesungen, Performances und Kunst. Spielerische und experimentelle Sprachkurse, die von pensionierten Lehrpersonen freiwillig durchgeführt werden, ermöglichen gegenseitiges Lernen und eine Erweiterung des bestehenden Angebotes des Wohnfoyers.

Aufgrund von Unterstützung der Ehrenamtlichen durch unsere Mitarbeitenden der Ateliers-Living Museum, des naturAteliers, des Café Living Museum, den Handwerksbetrieben, der Bildungsplattform sowie des Restaurationsbetriebes der Klinik Will, erfolgt die Planung und der Ausbau mit fachmännischer Begleitung.

Als besonderes Juwel strahlt das Living Museum Café Unlimited über die Kantonsgrenzen hinaus und erlangt Modellcharakter für Folgeprojekte in anderen Kantonen. Kulturbasierte Partizipationsangebote bieten isolierten Menschen die Vermittlung einer sinnstiftenden Tagesgestaltung fern von Angst und Langeweile, tragen zu Sozialisierungsprozessen sowie zur Kultur- und Wertevermittlung bei. Aber vielmehr zeigen sie das unerschöpfliche und reiche Repertoire menschlicher Begabungen.

Die Ateliers Living Museum sind bekannt für ihre spektakulären Inszenierungen im Bereich der Kunst – als jüngstes Beispiel sei die Kunstaktion «Irritationen. Kunst in der Wiler Altstadt» genannt. Unzählige Ehrenamtliche mit und ohne Beeinträchtigungen wirkten bereits darin auf Augenhöhe mit. Mit der Vision der Erweiterung des bereits bestehenden Innen-Cafés in den Aussenraum hinein können diese positiven Erfahrungen weitere Kreise ziehen. Wir wollen Querdenkern, Visionären, Idealisten aus allen Ländern einen Raum einrichten, in dem sie ihre einzigartigen Ideen zur Entfaltung bringen können. Denn sie verändern unsere Welt. Im Living Museum Café Unlimited.