Teilen

Literaturlabor St.Gallen

Der Verein Pro Stadtbibliothek möchte ein Literaturlabor aufbauen. Dieses Labor soll Menschen dazu ermuntern und anleiten, sich lesend und schreibend, lustvoll und kreativ mit literarischen Texten auseinanderzusetzen.

Das Literaturlabor soll ein Atelier sein, in dem gelesen, diskutiert und getextet wird: Menschen treffen sich hier, um sich über ihre Leseerfahrungen auszutauschen; sie sitzen in einem Erzählcafé zusammen und erzählen sich ihre Geschichten, auch über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg; sie verfassen in einer Kurzgeschichtennacht eigene Texte und publizieren sie auf der Labor-Website. Das Literaturlabor offeriert eine breite Palette von Aktivitäten, Events und Kursen für Menschen jeden Alters und unterschiedlicher sprachlicher Herkunft. Es bietet Raum und Infrastruktur sowie Anleitung und Unterstützung für eine aktive Auseinandersetzung mit literarischen Texten. Das Literaturlabor als integrativer Treffpunkt steht allen offen, die Freude an guten Geschichten haben und sich in einer Gruppe darüber austauschen möchten.

Das Projekt Literaturlabor wird vom Verein Pro Stadtbibliothek getragen. Das Ziel des Vereins ist die Förderung öffentlicher Bibliotheken, insbesondere der Publikumsbibliotheken in der Hauptpost St.Gallen und in Katharinen. Durch die Stadtbibliothek wird die zentrale Verbindung zur Bibliothek in der Hauptpost mit ihrem grossen Medienangebot hergestellt. Eine weitere wichtige Partnerin im Projekt ist die Fachhochschule St.Gallen, die Know-how in den Bereichen Medienpädagogik und soziokulturelle Animation einbringt. Zusammen mit weiteren Fachleuten und mit interessierten Anbietern aus der Region soll in der Projektphase ein Angebot entwickelt werden, das möglichst viele Menschen anspricht.

Im Herbst 2017 soll das Literaturlabor eröffnet werden. Das erste Betriebsjahr gehört noch zum Umfang dieses Aufbauprojekts, danach soll es aber unter der Trägerschaft des Vereins Pro Stadtbibliothek weiter existieren und die St.Galler Literaturszene nachhaltig ergänzen. Denn Literaturveranstaltungen zum Konsumieren gibt es hier viele, aber es fehlt bisher ein Ort der aktiven und kreativen Arbeit mit Literatur. Das will das Literaturlabor leisten. Damit vermittelt es Informations- und Medienkompetenz, was Fachleute als wichtiges Angebot einer modernen Publikumsbibliothek einschätzen. Das Literatur­labor hat das Potenzial, viele Menschen anzusprechen. Für den Betrieb stehen Leute mit Ideen bereit, für die Aufbauphase ist es aber auf finanzielle Unterstützung angewiesen.