Teilen

LäbeLärneLache – Wir gründen eine freie demokratische Schule

Wir möchten eine Schule gründen, in der unsere Kinder zu mutigen selbständigen, offenen, kreativen, aktiven, mitgestaltenden, fairen, selbstbewussten, unabhängigen, hinterfragenden Erwachsenen werden können.

Es wird eine Schule sein, in der sich jedes Kind auf seine Weise entfalten darf

  • eine Schule, in der die Einzigartigkeit eines jeden Kindes und Erwachsenen als bereichernde Komponente des Ganzen gesehen wird
  • eine Schule, in der man so sein darf, wie man ist
  • eine Schule, in der man lachen und weinen kann
  • eine Schule, die wild und lebendig ist
  • eine Schule, die aufbauend ist
  • eine Schule, in der es keine Noten gibt
  • eine Schule, die Mensch und Natur verbindet
  • eine Schule ohne Zwang
  • eine Schule, in die man gerne geht
  • eine Schule, an der Kinder und Erwachsene gemeinsam zum Gelingen beitragen und miteinander lernen und lachen
  • eine freie demokratische Schule nach dem Sudbury Valley Modell.

Die Kinder halten zusammen mit den Mitarbeitenden und den Eltern die Entwicklung der Schule in den eigenen Händen. Die Struktur der Schule wird selbstbestimmt gelebt, gestaltet und verändert. Der Alltag wird in wöchentlichen Schulversammlungen von den Kindern und den Mitarbeitenden verhandelt und demokratisch festgelegt. Jahresversammlungen mit den Kindern, Mitarbeitenden und Eltern ergänzen die Struktur und bilden den Rahmen der Schule.

Die Schule liegt irgendwo im Appenzeller Vorder- oder Mittelland, ist mit öffentlichen Verkehr gut erreichbar und muss uns noch finden. Als private Schule soll sie zudem für alle Einkommensklassen erschwinglich sein. Es soll ein Ort sein, der die Bildungslandschaft des Kantons Appenzell Ausserrhoden ergänzt und über die kantonalen Grenzen ausstrahlt.

Wir sind im Verein Läbe Lärne Lache -- Freies demokratisches Lernen organisiert. Der Verein arbeitet demokratisch, ist politisch und konfessionell neutral. Er verfolgt als gemeinnützige Institution keine gewinnbringenden Ziele. Der Verein fördert die Verbreitung und Etablierung des Freien demokratischen Lernens, welches sich auf die Grundgedanken und Erfahrungen der Sudbury-Valley-School in Framingham USA und den verfassungsrechtlichen Bildungsauftrag im Volksschulgesetz bezieht. Er bereitet die Gründung einer entsprechenden freien demokratischen Schule vor und schafft das dazugehörende notwendige Umfeld.

Die Gründungs- und Aufbauarbeit erfolgte durch den Verein, dessen Mitglieder und dem Vorstand bis jetzt ehrenamtlich. Aufgrund der beschränkten Kapazitäten soll ein Teil der aufwendigen Gründungs- und Aufbauarbeiten fremdfinanziert werden, damit ein Teil der Arbeiten abgegolten werden können und die Schule im Sommer 2017 ihre Tore öffnet. Zu Beginn rechnen wir mit rund 20 Kindern (für diese Anzahl besteht bereits ein ausgewiesenes Interesse), mittel- bis langfristig soll die Zahl auf rund 50 – 60 Kinder steigen.