Teilen

Lange Bank auf Drei-Weihern

Eine lange Bank schafft – im Gegensatz zu konventionellen Bänken mit einem Abstand zueinander – Raum für neue Situationen: Mit der langen Sitzgelegenheit wird die Möglichkeit für spontanes Kennenlernen, Begegnungen und Gespräche geschaffen.

Kennen Sie das auch? Bei den ersten warmen Sonnenstrahlen spaziert Jung und Alt auf Drei Weihern. Auf dem Panoramaweg geniesst man einen herrlichen Ausblick auf der Stadt St. Gallen, den Bodensee und bis weit nach Deutschland. Das Problem: Die wenigen Sitzbänke entlang des Panoramaweges erfreuen sich entsprechend grosser Beliebtheit und sind in der Folge oft besetzt.

Kommunikation fördern

Die Lösung: Eine lange Bank als besonderer und beliebter Treffpunkt mit einzigartiger Aufenthaltsqualität. Sie bietet den Spaziergängern einen besonderen Platz und trägt damit zur Entschleunigung, Erholung und damit zur Lebens- und Standortqualität bei.

Die Bank steht für alle offen und fördert damit die Kommunikation: verschiedene Generationen und unterschiedliche Bevölkerungsgruppen kommen ungehindert miteinander in Kontakt. Nebst der Kommunikation erfüllt die lange Bank auch ihre «klassischen» Aufgaben wie Rastpause, Aussicht, Entspannung oder Entschleunigung.

Beitrag an Gemeinwohl

Der öffentliche Raum gerät zunehmend unter Druck. Mit Wachstum, Bevölkerungszunahme und Verdichtung werden die Bedürfnisse und Ansprüche an die öffentlichen Räume zunehmend höher. Gleichzeitig werden die Flächen kleiner und die Gemeinden setzen gerade im öffentlichen Raum infolge Spardruck den Rotstift an.

Mit der Jubiläums-Unterstützung kann die St.Galler Kantonalbank einen substantiellen Beitrag an das Gemeinwohl und ein wertvolles Stück Lebensqualität für die Region bieten. Denn Erholung und insbesondere Zeit werden immer knapper und damit zu einem wertvollen und kostbaren Gut.