Teilen

Ein Paradies für Insekten, Vögel und Naturliebhaber

An einem wunderschönen Fleck mitten im Riet des St. Galler Rheintals entsteht ein Paradies für Insekten, Vögel und Naturliebhaber. Die Melioration vom St. Galler Rheintal und die Rhode Lüchingen stellen den erforderlichen Platz zur Verfügung.

Wildbienen und eine Vielzahl anderer Insekten sind ein essentieller Bestandteil eines intakten Ökosystems. Zum einen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung von Pflanzen, zum anderen ernähren sie sich von Schädlingen wie etwa Blattläusen. Sie sind unsere  natürliche «Schädlingspolizei». Nicht zuletzt dienen sie anderen Tieren wie Vögeln als Nahrung. Albert Einstein stellte aufgrund ihrer wichtigen Stellung im Ökosystem folgende These auf: «Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.»

Idealer Standort

Der Standort für ein Insektenhotel im Riet ist ideal – sei es für Spaziergänger, Velofahrer, Naturbeobachter oder Vogel- und Insektenliebhaber. Das Naturparadies ist für die Öffentlichkeit einfach erreichbar. Kleine und grosse Forscher können so jederzeit  Neues und Interessantes entdecken. Um die Hütte entsteht ein Steg für einen uneingeschränkten Blick auf das erst kürzlich renaturierte Bächlein.

Nach dem Motto «alles aus der Region» stellt die Rhode Lüchingen das Föhren- und Fichtenholz für die Pfosten, Bretter und Balken aus dem eigenen Wald zur Verfügung. Auch die Abbrucharbeiten der bestehenden alten Riethütte übernimmt die Rhode Lüchingen.

Für das Fundament, den Aufbau des Insektenhotels und Vogelparadies sowie die Stege werden lokale Handwerker berücksichtigt. Für die Ausgestaltung der Nistkästen und einzelnen Fächer des Insektenhotels werden Vereine und Schulen miteinbezogen. Nach der Fertigstellung wird der Pflegeaufwand minimal, die Nachhaltigkeit und Freude jedoch gross sein.

Hohe Wahrscheinlichkeit

Trotz strenger Vorlagen beim Umbau von Riethütten schätzen wir die Realisierbarkeit auf über 90 Prozent ein. Dies aufgrund der gemachten Erfahrungen mit dem Neubau der Sandhornhütte im Jahr 2015. Das Baurecht hat die Rhode Lüchingen und das Grundstück gehört der Melioration Rheintal. Beide Parteien sind begeistert und überzeugte Projektunterstützer.