Teilen

Aufwertung einer Freizeit- und Bewegungszone in Rapperswil-Jona

Der HSR Sport überlegt sich schon länger, sinnvolle Sport- Infrastrukturerweiterungen mit einem Nutzen für eine möglichst breite Zielgruppe. Eine Umfrage bei den HSR Studierenden und Personal hat wertvolle Resultate und Inputs geliefert, welchen nun mit dem vorliegenden Projekt berücksichtigt werden sollen.

Die bereits heute öffentlich genutzten Freizeit- und Bewegungszone zwischen Schule und See soll um neue Angebote ergänzt und damit aufgewertet werden. Die Zone ist ideal dafür geeignet und schon gut erschlossen. Sie liegt auf der Kreuzung des Pilgerweges «Jakobsweg» und des Strandweges nach Schmerikon und Uznach; in einem Brennpunkt also, der sowohl von den Einheimischen wie auch Wanderern und Besuchern der Region besucht wird, in unmittelbarer Nähe des Holzsteges nach Hurden.

Mit den folgenden fünf Elementen wird die Zone noch interessanter und vielseitiger:

  • Kraftgerüst mit Übungsanleitungen
  • 1 Korb Basketball Spielfeld
  • Frischwasserdusche für die Seeschwimmer
  • Fixpunkte für Slackline
  • Start und Ziel Gelände für vermessene und markierte Laufrunden.

Die Elemente überzeugen durch einen hohen Nutzen (Dusche, Slacklinefixpunkte) respektive liegen sehr im Trend der Zeit. Verschiedene Hochschulen und Städte gehen in die gleiche Richtung. Eine bereits bekannte und hoch frequentierte Zone wird zusätzlich aufgewertet und damit noch vielseitiger und interessanter für eine breite Bevölkerungsgruppe.

Die Stadt Rapperswil-Jona unterstützt als Eigentümerin des Grundstückes das Projekt und sieht darin einen nachhaltigen Beitrag zur Attraktivitätssteigerung mit Nutzen für die ganze Region.