Teilen

Farben im Kopf

Ziel des Projektes ist es, jung und alt, Menschen verschiedenster schichten, an einen gemeinsamen Tisch zu bringen um miteinander gemeinsam etwas zu tun, zu malen.

Zum Projekt: Eine begehbare Skulptur, die im Innern eine Malwerkstatt beherbergt. Einen runden Tisch mit Stühlen. Zeichnungskarton und Farbstifte. Dann einen Videobeamer, der die gezeichneten Bilder auf eine Projektionswand im aussen projiziert.

Der Kopf wird in einer Holzkonstruktion hergestellt. Mit Kupferblech überzogen und mit Goldplättchen überzogen. (Siehe Turmkuppeln im Hundertwasserhaus Altenrhein). Das garantiert eine lange Haltbarkeit gegen Wind und Wetter. Die Skulptur hat einen Durchmesser von ca. 5 Metern und wird ca. 6 Meter hoch. Die Konstruktion kann in zwei teilen gefertigt werden (Transport in andere Gemeinden).

Die Menschen, die gemeinsam zu Tisch kommen, werden mit Farbstiften Karten im Postkartenformat bemalen. Jeder kann sich dabei ausdrücken, wie er will. Kreativität wirkt dabei ansteckend und so findet ein Austausch statt.

Diese Karten können mit nach Hause genommen werden, oder aber an die Wand im Inneren der Skulptur angebracht werden. Oder aber sie werden in einen Schlitz gesteckt und so auf die Aussenfläche projiziert. So wird im aussen sichtbar, was im Innern entsteht.