Teilen

Erntedankfest

Unter fachkundiger Betreuung bauen Freiwillige als Gruppe Gemüse und Pflanzen an. Mit dem Agrarmodul, das mit Sonnenlicht arbeitet, erlernen die Teilnehmer die nachhaltige Produktion. Die gemeinsame Zeit und das selber angebaute Gemüse wird sie begeistern. Am Schluss sollen dann die Früchte der Arbeit mit einem Erntedankfest gefeiert werden.

Kernidee

Das Projekt ermöglicht Menschen, gemeinsam Zeit zu verbringen und am Schluss die Früchte der Arbeit mit einem Erntedankfest zu feiern.

Ausgangslage

Die Menschen leben heute zunehmend anonym in Überbauungen und wissen nicht, wie der Nachbar links und rechts der eigenen Wohnung heisst. Ältere Leute leiden teilweise an Langeweile und fehlenden Möglichkeiten für ein Gespräch, jüngere Familien wären froh über Kontakte zu anderen Familien oder Einzelpersonen für eine spontane oder gelegentliche Kinderbetreuung.

Zudem wissen viele Konsumentinnen und Konsumenten nicht mehr, wie gesundes Gemüse entsteht und wie wichtig eine lokale bzw. regionale Versorgung wäre. Statt Agrarprodukte über Tausende von Kilometern zu transportieren, werden heute nachhaltigere und umweltfreundlichere Lösungen gesucht. Urban Farming ist im Trend.

Projektbeschrieb

Menschen aus den Kantonen SG und AR/AI bewerben sich als Gruppe für ein Erntedankfest. Die Anmeldung erfolgt über Zeitungsinserate in den Regionalmedien. Nach erfolgreicher Auslosung wird ein Agrarmodul auf einem Anhänger angeliefert, in dem Salat oder Gemüse produziert bzw. gezüchtet werden. Erdbeeren wären bspw. auch möglich.

Beim Agrarmodul handelt es sich um einen Kofferanhänger mit der Fläche von 7.3 m2, in welchem bis zu 750 Kopfsalate wachsen sollen.

Unter fachkundiger Anleitung und Betreuung lernen die Teilnehmer viel Wissenswertes über Gemüse und Pflanzen, sowie die Bedeutung einer nachhaltigen Produktion. Das Agrarmodul muss betreut und das Wachstum der Setzlinge sorgfältig überwacht werden.

Höhepunkt des Projektes ist zweifellos die Ernte nach ca. 20 bis 90 Tagen (schwankt je nach Art des Gemüses). Das selber produzierte Gemüse wird die Teilnehmenden begeistern und den Zusammenhalt im Rahmen eines gemeinsamen Erntedankfestes fördern.