Teilen

Erlebnis Krummenau-Wolzenalp

Landschaft ist immer aktuell. Sie spiegelt den Zeitgeist und die Geschichte wider. Sie ist eine Mixtur aus natürlichen Prozessen und der Aktivität des im selben Raum lebenden und wirtschaftenden Menschen.

Als Kulturlandschaft ist sie optisch wie funktionell massgeblich durch die menschliche Nutzung geprägt. In Nesslau sind für die Landschaft typisch:

  • Landwirtschaft mit Streusiedlungshöfen, über die ganze Gemeinde verteilt
  • Klein-Industrie, Handwerk, Gewerbe und Bildungsstätten im Talgrund im Siedlungsraum
  • Wohnraum in Dörfern, in Weilern oder Einzelbauten in der Streusiedlungslandschaft

Nesslau liegt in einer attraktiven Landschaft mit hohen Naturwerten (Moore, Magerweiden, naturnahe Wäldern, Hecken, Trockenmauern und andere Lebensräume mit seltenen Tieren und Pflanzen) und einer abwechslungsreichen, von Landwirtschaft dominierten Kulturlandschaft (Landwirtschaftliche Nutzfläche und Sömmerungsgebiet). Die räumliche Nähe von Bergen, Alpen, Hanglagen und Talgrund widerspiegelt die geologisch-naturräumliche Schnittstelle zwischen dem voralpinem Hügelland und den nördlichen Alpen. Das Gemeindegebiet von Nesslau bietet ein hohes Potenzial für das besondere Wandererlebnis. Als Teil des oberen Toggenburgs liegt Nesslau in einer bäuerlich geprägten Kulturlandschaft mit reicher Geschichte, hohen Naturwerten in einer unverwechselbaren Gegend. Die Gemeinde Nesslau ist sich dieser besonderen Landschaftswerte und ihrer Bedeutung für Mensch und Natur bewusst. Sie erachtet es als wichtige Aufgabe, nicht nur im gesetzlichen Rahmen für diese Werte einzustehen, sondern darüber hinaus die heimische und touristische Bevölkerung für diese Werte zu sensibilisieren und damit die Grundlage zu schaffen für einen nachhaltigen Erhalt der Landschaft mit ihren Natur- und Kulturwerten.

Mit dem Projekt «Erlebniswege Nesslau» soll diese Absicht in den kommenden Jahren in die Tat umgesetzt werden. Mit Information zur Landschaft – zu Natur, Land und Leuten – soll für die heimische Bevölkerung und Touristen entlang von ausgesuchten Wanderwegen ein besonderes Wandererlebnis geschaffen werden. Gleichzeitig soll daraus auch wirtschaftliche Wertschöpfung generiert werden, beispielsweise im Rahmen verschiedener Projekte im Rahmen des sanften Tourismus’. Sesselbahn und Skilifte im Rietbach-Wolzenalp sowie einzelne Besenbeizen in der weiteren Umgebung bereichern seit Jahrzehnten das Dienstleistungsangebot für Wanderer und Spaziergänger. Auf diese Infrastrukturen soll im Wesentlichen aufgebaut werden, das Angebot jedoch bedarfsgerecht und behutsam erweitert werden. Ein besonderes Gewicht soll auf die Sicherung bestehender und die Installation weiterer Besenbeizen gelegt werden. Denn zu einer gemütlichen Wanderung gehört die Gelegenheit zu einem Schwatz und zur Verpflegung.

Projektziel

In einem ersten Schritt sollen die Projekte „Moorerlebnis Wolzenalp“ und Sanierung „Erlebnisweg Wolzenalp Ijental“ umgesetzt werden. Die entsprechenden Konzepte liegen bei. Die Machbarkeit ist durch die bereits heute bewilligten Wanderwege gegeben und basiert auf dieser Grundlage. Die Umsetzung ist aus unserer Sicht Nachhaltig und in der Vision aufgezeigt.