Teilen

Boulderhalle in Unterwasser

Das Toggenburg ist Anziehungspunkt für sportliche Aktivitäten, sowohl im Sommer wie auch im Winter. Gross und Klein werden angesprochen, bei Schlechtwetter bleiben wir jedoch im Regen stehen! Es fehlt an einer unkomplizierten und schnell zu erreichenden Schlechtwetteralternative, um sich zu bewegen, auszutoben und zu begegnen.

Zentral im Dorf Unterwasser befindet sich die Tennishalle. Die kaum noch genutzte Squashbox in der Tennishalle brachte mich auf die Idee, eine neue Sportart ins Toggenburg zu bringen und eine Boulderhalle einzurichten. So traf ich mich vor zwei Jahren mit Beat Frischknecht von der Genossenschaft Tennis-& Squashanlagen Toggenburg. Er reagierte sehr begeistert, er würde uns die Squashbox zur Verfügung stellen, wenn wir uns um Bau und den Unterhalt der Boulderhalle kümmern.

Ziele

  • einen Verein zu gründen
  • in der bestehenden Squashbox eine Boulderhalle einzubauen
  • ein wetterunabhängiges Freizeitangebot zu schaffen: für Jedermann und Frau, Schule, Lager und Gäste
  • damit auch einen niederschwelligen und konsumationsfreien Begegnungsort für Familien und Kinder zu ermöglichen
  • die bestehende Infrastruktur der Tennishalle besser zu nutzen

Nutzen für die Menschen in der Region

Bouldern fördert die Körperwahrnehmung, die Beweglichkeit und stärkt die Rumpfmuskulatur. Menschen jeden Alters können bouldern, der Schwierigkeitsgrad kann variiert werden. Bei Kindern fördert Bouldern das Körpergefühl, weckt Freude an der Bewegung. Jugendliche Nachwuchssportler können Bouldern als Alternative zum herkömmlichen Krafttraining nutzen. Bouldern ist spielerisch, macht Freude und fördert den Gemeinschaftssinn. Man sitzt zusammen vor einem Boulderproblem und ermutigt sich gegenseitig, neue Lösungen (Bewegungen) auszuprobieren. Nicht nur körperlich, auch geistig hält Bouldern fit!

Alternative für Schlechtwetter, Bewegung und Begegnungsmöglichkeit: Familien können sich treffen, Kinder können sich austoben und bewegen.

Die Boulderhalle steigert die Attraktivität des Tals, dies ist für Einheimische wie auch Gäste von Vorteil. Es bringt Menschen verschiedenen Lebensalters zusammen, fördert den Austausch zwischen Sportlern und kann sehr niederschwellig genutzt werden. Um zu Bouldern braucht es nur Kletterfinken!

Nutzen für die Natur: Angebot vor Ort = weniger Fahrkilometer zu entfernten Trainingsgelegenheiten.

Freiwillige Helferinnen und Helfer

Der Verein «Bouldern Toggenburg» wird gegründet, in der Planungsphase helfen die Vereinsmitglieder ideell mit und unterstützen bei der Mittelbeschaffung. Während der Bauphase kann nach individueller Begabung mitgearbeitet werden, jeder bringt seine Fähigkeiten ein. In der Betriebsphase helfen die Vereinsmitglieder mit, den Betrieb zu führen (in Stand Haltung der Anlage, Schrauben neuer Boulder Projekte, Kontrollen etc.) und decken materiell einen Teil der laufenden Kosten (Vereinsbeiträge).