Teilen

artur017

Internationale grenzüberschreitende Kunstausstellung am Rhein, zwischen Widnau und Lustenau. Überregionale Ausstrahlung. Das Projekt soll den Rhein und seine Materialien auf die Menschen wirken lassen.

Nach einer Idee des Rheintaler Künstlers KUSPI 016 entsteht 2017 am Rhein zwischen Widnau (CH) und Lustenau (A) eine von 16. Juni bis 26. August dauernde, grenzüberschreitende Kunstausstellung mit zeitgenössischer Skulpturen-, Objekt- und Landart-Kunst. Für die Teilnahme am Projekt wird ein internationaler Wettbewerb ausgeschrieben. Die Auswahl der Kunstschaffenden erfolgt über eine professionelle Jury.

Aus Anlass des Jubiläums «125 Jahre Rheinregulierung» unterstützt die Internationale Rheinregulierung die Kunstausstellung als Presentingpartner mit materiellen Leistungen und einem finanziellen Beitrag.  

Thema der Kunstausstellung: Wir und der Rhein. Sechs Künstler/innen werden eingeladen und sechs ausjuriert! Mittels eines Kunstwettbewerbs werden sechs Kunstschaffende aus der Schweiz, Österreich, Deutschland und dem Fürstentum Liechtenstein durch eine fünfköpfige, fachkundige Jury ausgewählt. Alle haben die Aufgabe, zum Thema „Wir und der Rhein“ eine Skulptur/Kunstinstallation/Landart oder ein Objekt mit den Materialien der Natur vor Ort zu schaffen (z.B. mit Schwemmholz, Steine, Sand, Abfall, usw. und/oder je 125 Metern (in Anspielung auf die 125 Jahre IRR) ungehobelten Holzdachlatten. Drei weitere Kunstpreise werden auch Momentkünstler/innen vergeben. Gesucht werden Künstler/innen, die Kunst für den Moment machen.