Teilen

Kantonslager 2018 Jungwacht Blauring SG/AI/AR/GL

Die meisten Jungwacht- und Blauring-Scharen der Kantone SG/AI/AR/GL organisieren jedes Jahr im Sommer ein Lager. Statt vieler kleiner Sommerlager soll es im Jahr 2018 ein einziges grosses geben, das Kantonslager, kurz Kala.

Meilensteine

18. Juli 2018

11 Lagerplätze die insgesamt 25 Hektar Platz benötigen, 51 Scharen und rund 2'000 Kinder. Das Kantonslager 2018 - Jungwacht Blauring ist einmalig. Und weil wir es so schön finden, waren wir noch einmal mit der Kamera mittendrin.

Euch liebe Lagerteilnehmenden wünscht die SGKB wunderbare letzte Lagertage und unvergessliche Erinnerungen.

16. Juli 2018

Im St.Galler Rheintal schiessen die Zelte wie Pilze aus dem Boden: Das Kantonslager von Jungwacht Blauring ist erfolgreich gestartet. Rund 2'000 Kinder und Jugendliche aus 51 verschiedenen Scharen dürfen sich auf eine Lagerwoche freuen, die gemäss OK keine Wünsche offen lassen wird. Mittendrin statt nur dabei waren auch zehn freiwillige Helferinnen und Helfer der St.Galler Kantonalbank die tatkräftig mit angepackt haben.

Auch die Öffentlichkeit ist eingeladen, Lagerluft zu schnuppern und vor Ort einen Augenschein der eindrücklichen Bauten zu nehmen. Während der ganzen Woche werden Besucher im Kala-Beizli auf dem Hauptlagerplatz verköstigt. Öffnungszeiten: Sa, 14. bis Sa, 21. Juli, jeweils 10–19 Uhr.

13. Juli 2018

Noch bevor das Lagerleben im St. Galler Rheintal Einzug hält, machten sich zehn Jubla-begeisterte Bankerinnen und Banker auf, tauschten Krawatte und Anzug gegen Schaufel und Pickel und halfen mit, «Akalanis» zu erschaffen.

Wir gratulieren den Verantwortlichen des Kala bereits jetzt: Was ihr an Herzblut, Zeit und Freiwilligenarbeit bei den Vorbereitungen einsetzt ist schlicht: GENIAL! Herzlichen Dank an alle, die sich für dieses einmalige Erlebnis einsetzen! Ihr seid spitze!

Informationen zum Projekt

Während einer Woche werden 78 Scharen eingeladen, ein Gebiet im Kanton St. Gallen zu bevölkern. Mehrere Scharen werden sich einen der vielen Aussenlagerplätze teilen und auf einem zentralen Hauptlagerplatz gemeinsame Aktivitäten erleben. Diese Aktivitäten in der grossen Gemeinschaft des Kantonslagers werden sich mit den Unternehmungen im Rahmen der Schar abwechseln. Aktuell wird dabei von einer Teilnehmerzahl zwischen 3'000 und 3'500 Personen (Leiter + Kinder) ausgegangen.

Von Freiwilligen – für Freiwillige

Die Leitenden, Jugendlichen und jungen Erwachsenen leisten jährlich schweizweit mehr als drei Millionen Stunden Freiwilligenarbeit. Auch die Leitenden von Jubla SG/AI/AR/GL leisten jedes Jahr tausende Stunden Freiwilligenarbeit. Sei dies für Gruppenstunden und Anlässe mit den Kindern oder beispielsweise auch Vorbereitungen für ein Lager. Mit Ausnahme der Ressortchefin Administration (arbeitet zu 50% auf der Impulsarbeitsstelle Rebstein, wovon auch das Kala ein Teil ausmacht) arbeitet auch das OK und die ca. 500 benötigten Helferinnen und Helfer vollumfänglich ehrenamtlich. Dies um dem drittgrössten Jubla-Kanton der Schweiz ein einmaliges Kantonslager zu bieten. Dabei steht das Wohl der Kinder und Jugendlichen zu jeder Zeit im Fokus des Organisationskomitees.

Zeitpunkt

Das Kantonslager 2018 findet in der zweiten Sommerferienwoche vom Samstag, 14. Juli bis Samstag, 21. Juli 2018 statt. Die erste Sommerferienwoche dient dem Aufbau des zentralen Platzes und der Infrastruktur für die Aussenlagerplätze. In der zweiten Woche findet das eigentliche Kantonslager statt und in der dritten Ferienwoche werden der Hauptplatz und die Aussenlagerplätze wieder abgebaut.

Ziele

Einmaligkeit: Den Teilnehmenden soll ein einmaliges Erlebnis geboten werden. Zusammen mit anderen Mitgliedern von Jungwacht Blauring aus den Kantonen SG/AI/AR/GL erfahren sie eindrückliche Erlebnisse in der Gemeinschaft und die Bestätigung durch das Erreichen von Zielen. Gemeinsam wird aus der Routine des Alltags ausgebrochen. Ein vielfältiges Freizeitangebot lädt die Kinder ein, Neues zu entdecken. Durch die Vielseitigkeit sind alle Kinder angesprochen und können ihre Fähigkeiten entdecken und entfalten, was der Selbst- und Sozialkompetenz zugute kommt.                                                                                                            

Zusammen wachsen: Die Kinder und Jugendlichen werden sich mit unterschiedlichen Themen wie Gemeinschaft, Zusammenarbeit, Pioniertechnik, Natur und Umwelt auseinandersetzen. Den Mitgliedern von Jungwacht Blauring steht ausserdem ein Mass an Autonomie und Mitgestaltungsmöglichkeit der gemeinsamen Blöcke zu.

Erinnerung: Wenige Leitende mögen sich noch an das letzte Kantonslager 2003 erinnern, vielleicht waren einige noch als Teilnehmerin oder Teilnehmer dabei. Aus dieser Zeit sind durchwegs positive Erinnerungen geblieben. Diesen Effekt hat auch das Kala’18 zum Ziel. Das Kantonslager soll Nachhaltig auf die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen wirken, die die im Kala erlernten Kompetenzen zu einem späteren Zeitpunkt selber weitergeben können.