150 Jahre schaffen Zukunft.

Die folgenden Projekte werden neue Perspektiven und berührende Ideen schaffen und das Zusammenleben in unserer Region bereichern.

Projekte ansehen

Teilen

Gemeinsam weiter wachsen.

Umsetzen wollen wir Projekte, die die Lebensqualität in unserer Region erhöhen und lange wirken, die sich zusammen mit weiteren Menschen und mit einem hohen Mass an ehrenamtlichem Engagement umsetzen lassen, die begeistern und berühren und die bis spätestens Ende 2018 realisiert sind.


Neuigkeiten der Projekte

Geheime Wünsche
22. September 2017

Besuch in der alten Heimat

Ganze 40 Jahre hat Margrith Gross im Kurhaus Kreuz in Mariastein gearbeitet. Damals wurde das Haus noch von Klosterschwestern geführt. In all den Jahren wurden aus Arbeitskolleginnen Familie. So liess sich die Bewohnerin des Josefshaus nicht nehmen, diese jährlich einmal zu besuchen.

Doch leider konnte Margrith Gross in den letzten Jahren die Reise nicht mehr selbständig antreten. Als die Wunscherfüllerin, Anna Brzykcy, davon erfuhr, organisierte sie die Reise mit einem Auto nach Mariastein. Kaum angekommen, wurde Margrith Gross von einer Klosterschwester herzlich begrüsst. Auf dem Dorfplatz vor dem schönen Kloster Mariastein traf sie auch auf weitere alte Bekannte. Überwältigt von der Wiedersehensfreude flossen auch Tränen. Nun möchte Margrith Gross den aufgefrischten Kontakt halten.

Mehr zum Projekt

Geheime Wünsche
19. September 2017

Bereit fürs Wunscherfüllen

Wer Wunscherfüllerin oder Wunscherfüller werden will, sollte einiges beachten: Wie nehme ich Kontakt mit einer betagten Person auf? Oder Was muss man bei der Wunscherfüllung alles beachten, damit es ein unvergessliches Erlebnis wird? All dies und noch viel mehr haben die zehn angehenden Wunscherfüllerinnen und Wunscherfüller bei einer Schulung, die das Projekt «Geheime Wünsche» durchführt hat, erfahren.

Mehr zum Projekt

Traumspielplatz
19. September 2017

Neuer Abenteuer-Spielplatz für Kinder und Jugendliche mit einer Körperbehinderung

Wippen, schaukeln und rutschen, das sind auch für Kinder mit körperlichen Einschränkungen grosse Bedürfnisse. Auf vielen öffentlichen Spielplätzen ist das für Kinder mit Handicaps nicht möglich. Doch jetzt hat die CP-Schule in St. Gallen einen «Traumspielplatz» direkt vor der Schule eingerichtet. Dieser bietet eine Fülle von Spielmöglichkeiten, die auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit körperlichem Handicap besonders Rücksicht nimmt. Auch wenn der Spielplatz erst 2018 offiziell eröffnet wird, wird dieser von den Schülerinnen und Schülern bereits jetzt schon in Beschlag genommen.

Mehr zum Projekt


Durch die SGKB unterstützte Projekte

0

Verteilung der Projekte über die Regionen

Betrag, den die SGKB für die Projekte investiert

0 Mio.


Mediathek

Bis zu unserem Jubiläumsjahr 2018 berichtet TVO - das Ostschweizer Fernsehen - regelmässig über die 40 Jubiläumsprojekte und lüftet das eine oder andere Bankgeheimnis. Spannende News zu unseren Projekten und Einblicke in 150 Jahre St.Galler Kantonalbank erhalten Sie aber auch alle zwei Monate in den grössten Zeitungen der Region.

Publireportagen

Ausgabe August 2017
Ausgabe Mai 2017
Ausgabe März 2017
Ausgabe Januar 2017

150jahre.ch im TVO

19. September 2017

EInblicke in die Jubiläumsprojekte

In der September-Ausgabe von 150jahre.ch zeigen wir die Verschiebung der Villa Jacob, sind bei der Eröffnung des Spieleweg St.Gallen dabei und werfen einen Blick auf den aktuellen Stand der Projekte «Baumwipfelpfad» und «Sichere Wege im Linthgebiet».

Archiv

19. September 2017

EInblicke in die Jubiläumsprojekte

In der September-Ausgabe von 150jahre.ch zeigen wir die Verschiebung der Villa Jacob, sind bei der Eröffnung des Spieleweg St.Gallen dabei und werfen einen Blick auf den aktuellen Stand der Projekte «Baumwipfelpfad» und «Sichere Wege im Linthgebiet».

21. August 2017

Einblicke in die Jubiläumsprojekte

In der August-Ausgabe von 150jahre.ch dreht sich alles um den Quartiergarten Gossau, das Kantonslager von Jungwacht/Blauring und das Projekt Mosaik.

3. Juli 2017

Einblicke in die Jubiläumsprojekte

Die Herberge zur Heimat wurde feierlich eröffnet, der erste Spielabend des Projekts Spielweg St. Gallen im Lattichquartier war ein voller Erfolg und die ersten Tests der FRIMI-App sind vielversprechend.

3 weitere Ergebnisse laden


Das sind die 40 Projekte

Nachfolgend finden Sie alle 36 Projekte, die eine Unterstützungsfinanzierung von bis zu 100'000 Franken erhalten. Zusätzlich zu diesen Projekten unterstützt die St.Galler Kantonalbank vier grosse «Leuchtturmprojekte», die auf die gesamte Region ausstrahlen sollen.


40 Einträge:

23.06.2016, Appenzell

Hängebrücke in Grub

Mit einer Hängebrücke zwei Kantone verbinden und zusätzlich eine touristische Attraktion schaffen?

Weitere Informationen

23.06.2016, Linthgebiet

Brücke zur Natur

Der Bau der Brücke über den Steinenbach ist zweckerfüllendes Konstrukt und symbolhaftes Objekt mit Strahlkraft.

Weitere Informationen

23.06.2016, Toggenburg

Degersheim - zum Anbeissen

Degersheim will zum «essbaren Dorf» werden.

Weitere Informationen

23.06.2016, Rheintal

Torf erleben

Das Naturzentrum Schollenmühle bei Altstätten informiert über die Naturschätze des ehemaligen Torfstichgebiets Bannriet.

Weitere Informationen

23.06.2016, Ganze Region

FRIMI App

Die App soll es Immigranten und Immigrantinnen ermöglichen, sich schnell integrieren zu können.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Neues Pfadiheim

Ein neuer Treffpunkt für über 200 Kinder soll mit dem neuen Pfadiheim in Wittenbach geschaffen werden.

Weitere Informationen

Leuchtturmprojekt

17.08.2016, Ganze Region

St.Galler Kulturcontainer auf Tournee

Ein Containerdorf geht auf Reise. Von April bis September 2018 an zwölf idyllische und zentrale Plätze in der Ostschweiz. Mit einem spannenden und vielseitigen Programm aus der Region für die ganze Familie mit freiem Zugang.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Brache Lachen

Die Brache Lachen wird zu einem Freiraum insbesondere für Kinder und deren Familien, in dem gebaut und gegärtnert wird.

Weitere Informationen

23.06.2016, Sarganserland

Hospizwohnung

Ziel des Projektes ist eine Hospizwohnung mit Betten für die Unterbringung und Betreuung von Menschen in den letzten Lebenstagen.

Weitere Informationen

Kommt leider nicht zustande

23.06.2016, Rheintal

SchlifiSteg Berneck

Mit dem Bau des SchlifiStegs werden die Wege beidseits des Tobels attraktiv verbunden.

Weitere Informationen

23.06.2016, Ganze Region

mosa!k

Ein tagesstrukturierendes Angebot für jüngere Menschen mit Demenz.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Traumspielplatz

Die Kinder und Jugendlichen mit einer Körperbehinderung, welche die CP-Schule besuchen, sollen einen Traumspielplatz erhalten.

Weitere Informationen

Leuchtturmprojekt

17.08.2016, Ganze Region

Jubihütten

In jeder Marktregion der St.Galler Kantonalbank (SGKB) wird an einem Wanderweg ein gemütlicher Holzunterstand mit Grillstelle und Liegeinstallationen erstellt. Wanderrouten und viele nützliche Zusatzinformationen werden in der speziellen SGKB-Wander-App aufgeführt.

Weitere Informationen

23.06.2016, Bodensee

Weitblick am alten Rhein

Unsere Projektidee «Weitblick am alten Rhein» bringt einen Beobachtungsturm an das Ufer des alten Rheinlaufs in Altenrhein.

Weitere Informationen

Leuchtturmprojekt

17.08.2016, Ganze Region

Baumwipfelpfad Neckertal

Eine einzigartige architektonische 500m lange geschwungene Holzkonstruktion, die stellenweise über die eigentlichen Baumhöhen des Waldes hinausragt soll durch das Steinwäldli oberhalb von Mogelsberg führen.

Weitere Informationen

23.06.2016, Toggenburg

«Gofechössi» an Schulen

Der Verein Gofechössi organisiert im Toggenburg Tanz- und Theatervorstellungen oder Projekte für Kinder und Jugendliche.

Weitere Informationen

23.06.2016, Sarganserland

Kiesfang Vilters

Neue Holzbrücke und neuer Beobachtungsturm für den Kiesfang Vilters.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

St.Galler Spielweg

Spielend die Stadt erkunden, von einem Spielort zum nächsten - der St. Galler Spielweg lädt zum Spielen ein.

Weitere Informationen

23.06.2016, Werdenberg

Naturbadesee Grabs

Der Förderverein Badesee Grabs hat zum Ziel, eine natürliche Bademöglichkeit in der Gemeinde zu realisieren.

Weitere Informationen

23.06.2016, Linthgebiet

Wanderwege Weesen

«Bewegen und begegnen in Weesen» möchte die Menschen animieren, die «Sonnenstube Walensee» zu entdecken.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Ein Dach für die Zukunft

Für den Ausbau und die Neuausrichtung der Herberge zur Heimat braucht es Unterstützung.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Didaktisches Zentrum

Eine permanente Ausstellung in der Stadt St. Gallen über die Bienen-Werte für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Weitere Informationen

23.06.2016, Appenzell

Finnenbahn in Stein AR

Die Finnenbahn soll für die Bevölkerung, Turnvereine und Schule wieder attraktiver gestaltet werden.

Weitere Informationen

23.06.2016, Ganze Region

Jubla-Kantonslager 2018

Statt vieler kleiner Sommerlager soll es im Jahr 2018 ein einziges grosses Jungwacht-Blauring-Kantonslager geben, kurz: das Kala.

Weitere Informationen

Leuchtturmprojekt

17.08.2016, Ganze Region

Spielerlebnis Walensee

Auf Initiative von Walensee Tourismus sollen rund um den Walensee themenspezifische, interaktive, moderne Erlebnisspielplätze für Kinder erstellt werden. Die Besonderheit liegt darin, diese Attraktionen thematisch miteinander zu verknüpfen, um so eine Erlebnisinszenierung für Familien über den gesamten Walensee zu schaffen.

Weitere Informationen

23.06.2016, Rheintal

Kneipp-Garten Widnau

Eine Wohlfühloase mitten in Widnau: Dies wünscht der Verein «Lehrer im Ruhestand» mit seinem Kneipp-Garten.

Weitere Informationen

23.06.2016, Ganze Region

Sommer Camp Architektur

Jugendliche entdecken Baukultur vor Ort. Sie lernen, wie Häuser und Orte entstehen: Ein Engagement für die Bauherren von morgen.

Weitere Informationen

23.06.2016, Appenzell

Mallokal

Begegnungszone, in der die Herisauer auf Neuankömmlinge treffen und ungezwungen gemeinsam kreativ gearbeitet werden kann.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Quartier-Garten

Das gemeinsame «Gärtnern» soll das Quartier begrünen und Plattform für Begegnungen sein.

Weitere Informationen

23.06.2016, Toggenburg

Trauminseli an der Thur

Das idyllische «Inseli» in der Thur, soll aus seinem Dornröschenschlaf wieder zum Leben erweckt werden.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Sauna in den Weieren

Ziel unseres Projektes ist es, das Frauenbad Dreilinden durch eine Ergänzung mit einer Sauna zu beleben.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Lattich I

Am Bestehenden andocken mit dem Ziel, den Güterbahnhof mit zusätzlichem Leben zu füllen.

Weitere Informationen

23.06.2016, Linthgebiet

Auf sicheren Wegen

Eine «wilde Feuerstelle» und ein sicherer Weg für die Besucherinnen und Besucher des Hänggelgiessens.

Weitere Informationen

23.06.2016, Rheintal

Pumptrack Mittelrheintal

Ein Pumptrack ist ein toller, spannender Bewegungs- und Begegnungsort für alle Altersgruppen.

Weitere Informationen

23.06.2016, Wil

Neues Pfadiheim Wil

Ein neues Pfadiheim für die Pfadi Wil, das auch die Bevölkerung nutzen kann.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Hospiz St. Gallen

Mit seinem Angebot begleitet das stationäre Hospiz Menschen und ihre Nächsten ganzheitlich.

Weitere Informationen

23.06.2016, Wil

Neubau Funpark Wil

Ein Funpark für Rollsportarten beim IGP Sportpark Bergholz in Wil.

Weitere Informationen

23.06.2016, Toggenburg

Pumptrack Toggenburg

Das Initiativkomitee will einen Asphaltpumptrack in der Region Obertoggenburg realisieren.

Weitere Informationen

23.06.2016, Appenzell

Eine Insel für Herisau

Schaffung eines Generationen-, Bewegungs- und Spielplatzes.

Weitere Informationen

23.06.2016, St. Gallen

Geheime Wünsche

Alten und betagten Personen, welche wenig Kontakt und Geld haben, sollen geheime Wünsche erfüllt werden.

Weitere Informationen


Orte der Inspiration

Werfen Sie einen Blick auf die 37 Gewinnerprojekte.

Meilensteine des 150-Jahr-Jubiläums

02.01.1868

Gründung der St.Galler Kantonalbank

Mit der Gründung 1868 wurde das erste Gebäude der St.Galler Kantonalbank im Mietverhältnis bezogen: Das «Berninahaus» an der damaligen Lindenstrasse 4 (heute Mode Weber, St. Leonhardstrasse 8).

19.05.1884

Bau des ersten Hauptbankgebäudes

In den Jahren 1884 bis 1886 entstand das erste eigene Hauptbankgebäude an der Schützengasse 1 (heute Untersuchungsamt).

15.07.1907

Die ersten vier Niederlassungen

1907 wurden die ersten Niederlassungen der St.Galler Kantonalbank in Mels, Rorschach, Wattwil und Wil eröffnet.

03.01.1967

Start ins IT-Zeitalter

Im Januar 1967 wurde bei der St.Galler Kantonalbank der erste Computer in Betrieb genommen. Blick ins damalige Rechenzentrum im Hauptsitz anno 1975.

01.05.1979

Der erste SESAM-Geldautomat ist in Betrieb

1979 nahm die SGKB die ersten SESAM-Geldautomaten in Betrieb. An der Langgasse in St.Gallen stand die erste «Auto-Selbstbedienungsbank» Europas. Ab 1987 wurden in Wil die motorisierten Kunden auch via Autoschalter bedient.

30.11.1981

Eröffnung des neuen Hauptsitzes

Nach vierjähriger Bauzeit wurde der neue Hauptsitz am heutigen Standort an der St. Leonhardstrasse 25 eröffnet.

08.05.1996

Erste Niederlassung in Appenzell Ausserrhoden

1996 eröffnete die St.Galler Kantonalbank die erste Ausserrhoder Niederlassung in Herisau. 2005 folgte der zweite Standort in Teufen (im Bild).

01.04.2001

Erster Handelstag der Aktie

Am 1. April 2001 wurden die Aktien unserer Bank zum ersten Mal an der Schweizer Börse mit dem Börsenkurs von 161 Franken gehandelt.

02.04.2007

Neues Innenleben für den Hauptsitz

Gedeckter Lichthof, grosszügige Kundenhalle und heimische Kunst am Bau – 2005 bis 2007 erhielt der Hauptsitz ein komplett neues Innenleben.

29.02.2016

Blühende Ideen gesucht

2018 feiern wir unser 150-Jahre Jubiläum. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Zukunft unserer Region mitgestalten. Dazu suchen wir Ideen und Projekte, die unser Zusammenleben bereichern und neue überraschende Perspektiven und berührende Erlebnisse schaffen – mutig, lustvoll und mit viel Herz.

16.05.2016

Die Votingphase startet

Stimmen Sie vom 16. Mai bis zum 12. Juni 2016 für Ihr Lieblingsprojekt ab und gewinnen Sie mit etwas Glück einen unserer zehn Sachpreise.

13.06.2016

Voting abgeschlossen

Der erste Schleier im Jubiläumswettbewerb der St.Galler Kantonalbank ist gelüftet: Das Projekt Neues Pfadiheim Wil hat mit 2'292 die meisten Stimmen gesammelt und ist somit vom Publikum zum beliebtesten Projekt gewählt worden.

23.06.2016

Die Gewinner-Projekte stehen fest

Der Jubiläumswettbewerb hat den Kreativgeist der Region geweckt. Aus der grossen Anzahl von 338 Projekten hat die Jury 37 Gewinner-Projekte ausgewählt, welche von der St.Galler Kantonalbank bei der Realisierung bis ins Jubiläumsjahr 2018 unterstützt und begleitet werden.

31.12.2018

150 Jahre St.Galler Kantonalbank

Unter dem Motto «Gemeinsam weiter wachsen» haben wir mit Ihnen Projekte realisiert, die unser Zusammenleben bereichern und neue und überraschende Perspektiven geschaffen haben.

02.01.1868 19.05.1884 15.07.1907 03.01.1967 01.05.1979 30.11.1981 08.05.1996 01.04.2001 02.04.2007 29.02.2016 16.05.2016 13.06.2016 23.06.2016 31.12.2018

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter erhalten Sie regelmässige Informationen zu Neuheiten und Projekten rund ums Jubiläum.

So feiert die St.Galler Kantonalbank ihr Jubiläum


Fragen und Antworten

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.
Haben Sie weitere Fragen? Dann senden Sie uns diese per E-Mail an 150jahre@sgkb.ch.

Projektwettbewerb

Um was ging es bei diesem Projektwettbewerb?

2018 feiert die St.Galler Kantonalbank ihr 150-Jahre-Jubiläum. Aber vielleicht etwas anders als erwartet. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Zukunft unserer Region mitgestalten. Dazu haben wir Ideen und Projekte gesucht, die unser Zusammenleben bereichern und neue überraschende Perspektiven und berührende Erlebnisse schaffen – mutig, lustvoll und mit viel Herz. Denn wir sind überzeugt, dass heute zukunftsfähige Lösungen nur miteinander möglich sind.

Wer konnte mitmachen?

Teilnahmeberechtigt waren (Projektinitiant/Projektinitiantin):

  • Natürliche Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in der Schweiz
  • Juristische Personen mit Sitz in der Schweiz

Details finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

Welche Anforderungen musste ein Projekt erfüllen?
  • Das Projekt erhöht die Lebensqualität in der Region SG/AR nachhaltig.
  • Das Projekt wird zusammen mit weiteren Menschen und mit einem hohen Mass an ehrenamtlichem Engagement realisiert.
  • Das Projekt begeistert und berührt.
  • Das Projekt ist noch nicht über ein anderweitiges finanzielles Engagement der St.Galler Kantonalbank abgedeckt.
  • Das Projekt verfolgt keine kommerziellen Ziele.
  • Das Projekt ist bis spätestens Ende 2018 realisiert.

Weitere Informationen finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

Welche Projektideen waren vom Wettbewerb ausgeschlossen?

Die St.Galler Kantonalbank kann Projektideen zur Teilnahme am Wettbewerb ablehnen, wenn diese die thematischen Anforderungen nicht erfüllen oder Nachteile für die St.Galler Kantonalbank oder Dritte haben können.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Teilnahmebedingungen.

Welche Projektangaben waren nötig?

Damit die Jury Ihre Projektidee prüfen und beurteilen kann, benötigt sie Ihr vollständig ausgefülltes Bewerbungsdossier. Unter anderem muss dieses einen Projektbeschrieb mit Budgetaufstellung und Terminplan enthalten. Wichtig sind auch konkrete und realistische Angaben, wie Sie Ihre Projektidee umsetzen wollen.

Bewerbungsdossier herunterladen

Wie wurden die Projekte bewertet?

Die eingereichten Projektideen wurden durch eine Jury beurteilt. Sie entschied entlang der definierten Kriterien, wie sie in den Teilnahmebedingungen beschrieben sind.

Wie wurden die Siegerprojekte ausgewählt?

Bewertet wurden die Projektideen von einer Jury. In ihre Beurteilung floss auch das Resultat der öffentlichen Bewertung (Public Voting) ein, die vom 16. Mai bis 12. Juni 2016 auf www.150jahre.ch stattfand.

Welche Preise gab es zu gewinnen?
  • Jurypreis: Die Gewinner werden mit einem Beitrag von bis zu 100 000 Franken pro Projekt unterstützt.
  • Publikumspreis: Zusätzlich erhält die Projektidee mit den meisten Publikumsstimmen den Publikumspreis. Gewonnen haben die Initiantinnen des Projekt «Neues Pfadiheim Wil» mit 2292 Stimmen.
  • Votingpreise: Zwischen dem 16. Mai und 12. Juni konnten Sie für Ihr Lieblingsprojekt abstimmen. Unter allen Votern verlosen wir zehn Sachpreise. Glückwunsch allen Gewinnern!
Wer sass in der Jury?

Die Jury setzte sich aus Persönlichkeiten aus unserer Marktregion zusammen:

  • Christof Huber, Festivaldirektor OpenAir St. Gallen
  • Linda Fäh, Schlagersängerin, Moderatorin
  • Rolf-Peter Zehnder, Verwaltungsrat verschiedener AGs
  • Kathrin Hilber, Ehemalige Regierungsrätin Kanton St. Gallen
  • Carlos Martinez, Inhaber Carlos Martinez Architekten AG
  • Christine Bolt, Stv. Leiterin St. Galler Tagblatt AG
  • Roland Ledergerber, CEO St.Galler Kantonalbank
Gewann das Projekt mit den meisten Stimmen?

Nein. Das Resultat der öffentlichen Abstimmung floss als eines von verschiedenen Entscheidungskriterien in die Beurteilung der Jury ein.

Was passierte mit den Handynummern, die beim Voting erfasst wurden?

Aus der Gesamtliste aller Voterinnen und Voter werden die zehn Gewinnerinnen und Gewinner der Sachpreise ermittelt, kontaktiert und über den Gewinn informiert. Die St.Galler Kantonalbank wird alle eingetragenen Nummern nicht für Werbezwecke nutzen und nach Ende der Votingphase löschen.

Welche Projektideen wurden eingereicht?

Die Vielfalt der Eingaben war so spannend und so bunt wie unsere Region selbst. Ob neue Spielplätze, Sportplätze, Grillplätze, Kulturräume, Begegnungsorte, Erlebnispfade, Naturwege, ob neue Naherholungsgebiete, Vereinslokale, Quartiertreffs, bis hin zu Apps, Websites oder Events und Initiativen zur sozialen Vernetzung.

Werfen Sie einen Blick auf alle Projektideen

Was geschieht mit den Projekten, die nicht gewonnen haben?

Das Potenzial der eingereichten Projekte war riesig und vielfältig. Deshalb hat sich die St.Galler Kantonalbank entschieden, allen nicht prämierten Projekten eine weitere Chance anzubieten. Die Initiantinnen und Initianten erhalten die Möglichkeit, ihr Projekt auf dem SGKB-Kanal der Crowdfunding-Plattform «wemakeit» zu präsentieren und um finanzielle Unterstützung zu werben. Die SGKB steuert dabei einen Betrag von maximal 10‘000 Franken pro Projekt bei. Link zum SGKB-Kanal: https://sgkb.wemakeit.com

Haben Sie noch eine andere Frage zum Projektwettbewerb?

Unser Jury-Office unter der Leitung von Thomas Riklin ist gerne für Sie da:

Thomas Riklin
Leiter Unternehmensentwicklung

+41 71 231 33 53
Per E-Mail kontaktieren 

Umsetzung der Projekte

Wer leitet die Umsetzung der ausgewählten Projekte?

Die Projektleitung bleibt bis zum Abschluss der Umsetzung bei der Projektinitiantin/dem Projektinitianten. Sie werden durch ein Gotti / einen Götti der St.Galler Kantonalbank unterstützt.

Dürfen Projekte auch durch andere mitfinanziert werden?

Die Unterstützung durch weitere Geldgeber, Sponsoren oder Spender ist erwünscht und ausdrücklich erlaubt. Diese Beiträge sind im Zuge der Projektbewerbung unter der Rubrik «Budget» detailliert aufzuführen.

Allgemeine Fragen

An wen kann ich mich wenden, wenn ich eine Frage zum Jubiläum habe?

Falls Sie Foto- oder Bildmaterial wünschen oder eine allgemeine Frage zum Jubiläum haben, schreiben Sie uns am besten eine E-Mail an 150jahre@sgkb.ch